Erste Coronavirus-Infektion in Berlin

In Berlin gibt es die erste bestätigte Infektion mit dem Coronavirus. Das teilte die Senatsverwaltung am späten Sonntagabend mit. Die betroffene Person werde stationär isoliert und behandelt. Der zuständige Amtsarzt habe mit der Nachverfolgung der Kontaktpersonen begonnen, hieß es. Am Montag will Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci über den Fall und das weitere Vorgehen informieren. Die Berliner Gesundheitsbehörden hatten bereits letzte Woche begonnen, ihre Mitarbeiter für den Einsatz in einer geplanten Quarantäne-Station zu gewinnen. Dafür sollen sie ein doppeltes Gehalt bekommen. Eine Quarantäne-Station soll demnach auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses Moabit in der Turmstraße eingerichtet werden, wo heute unter anderem das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin seinen Hauptsitz hat. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!