Dutzende Tote bei drei Anschlägen in Pakistan

Zunächst bekannte sich niemand zu den Taten

Terror

Islamabad. Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen auf Motorrädern in der Metropole Karatschi auf Polizisten geschossen. Vier Beamte kamen dabei ums Leben. Zudem ereigneten sich zwei Explosionen auf einem Markt im Nordwesten des Landes. Der zweite Sprengsatz habe sich gegen Helfer gerichtet, mindestens 37 Menschen kamen ums Leben, 124 wurden verletzt. Zunächst bekannte sich niemand zu den Taten. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!