DRK-Seniorenzentrum St. Lioba Fulda beging traditionelles Sommerfest

„Leinen los für die MS St. Lioba“

Foto: privat

Mit viel Liebe zum Detail hatte das Team des DRK-Seniorenzentrum „St. Lioba“ in Fulda um Anne Winterfeldt die Notwendigkeiten für das diesjährige Sommerfest in der stationären Pflegeeinrichtung vorbereitet. Dieses Mal stand die alljährliche Veranstaltung unter dem Motto: „Die große, weite Welt mit dem Schiff erleben“. Mit einem überwältigenden Applaus am späten Nachmittag wurde den Akteurinnen und Akteuren vor und hinter der „Bord-Bühne“ für den mehr als nur gelungenen Nachmittag gedankt.

Mirjam Sohn, die Einrichtungsleiterin der Einrichtung, begrüßte als „Kapitänin“ die Gäste zu der sommerlichen Kreuzfahrt und versprach ein abwechslungsreiches wie stimmungsvolles Programm. Für nicht weniger Stimmung an Bord als Alleinunterhalterin Sabine Hohmann sorgten Moderatorin Carmen Farnung und Reiseleiterin Anne Winterfeldt. Den Auftakt machte die hauseigene Rollatoren-Tanzgruppe „Lioba Ahoi Ü 90“. Anschließend sorgte der vielstimmige „Shanty-Chor“ der Marinekameradschaft Fulda mit bekannten Liedern zum Mitschunkeln und Mitsingen für beste Seefahrerstimmung und setzte damit den ersten Höhepunkt. Im Nachgang legte die „MS St. Lioba“ erneut ab, um mit 16 verschiedenen „Landratten“ die jeweilige Kultur zu erkunden. Hierfür begrüßten zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenzentrums mit Tänzen in traditioneller Landestracht an Bord die Passagiere. Bewohner und deren Angehörige erhielten nicht nur musikalisch, sondern mit kleinen, landestypischen Leckereien auch kulinarisch einen Einblick in das jeweilige Land. Den Passagieren bereitete es sichtlich Freude als man so von Europa nach Amerika und Alaska bis in den Orient hinein reiste.

Abschließend wurde auf der Theater-Bühne der MS St. Lioba noch eine „Pretty Woman“-Tanzshow der „Moonlight-Ladies“ aus Edelzell geboten. Den Schlussakkord der „Reise“ markierte ein „Galadinner“. Und wie am Ende einer jeden Kreuzfahrt üblich, wurde beim „Kapitänsdinner“ selbstverständlich auch nicht auf die mit Feuerfontänen gespickte „Eisbombe“ von Schiffs- und Eventkoch Michael Staubach und seinem Team verzichtet. +++ pm/ja

Print Friendly, PDF & Email
Die Marktgemeinde Hilders sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Leiter/in der Finanzabteilung (m/w/d)
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!