CDU-Burghaun nominiert Dieter Hornung als Bürgermeisterkandidaten

Vielen Bürgerinnen und Bürgern bereits gut bekannt

Dieter Hornung

Der CDU Gemeindeverband Burghaun hat Dieter Hornung als Bürgermeisterkandidaten für die anstehende Bürgermeisterwahl am 1. November 2020 gewählt. Der amtierende Bürgermeister Simon Sauerbier tritt nicht mehr an. Bereits im Januar dieses Jahres hatte man mit der Suche nach einem Bürgermeisterkandidaten begonnen. Dabei galt es insbesondere eine Führungspersönlichkeit zu finden, die sowohl in der Personalführung eine gute Vernetzung in unserer Marktgemeinde als auch eine langjährige Erfahrung im Ehrenamt und in den gemeindlichen Gremien verfügt.

Hierbei habe sich der aus Langenschwarz stammende Dieter Hornung als geeigneter Kandidat herausgestellt, der in der Mitgliederversammlung am 28. Mai 2020 in der Haunehalle zu Burghaun mit 95 Prozent Zustimmung zum Bürgermeisterkandidaten gewählt worden ist. Dieter Hornung ist ein Kandidat der Mitte, heißt es in der Pressenotiz. Er ist seit 2011 Mitglied der CDU-Fraktion und derzeit stellvertretender Vorsitzender der Gemeindevertretung, Mitglied in der Betriebskommission und im Haupt- und Finanzausschuss sowie stellvertretender Ortsvorsteher in Langenschwarz. Daher ist er über die Arbeit in den Gremien und über die aktuellen Themen in unserer Marktgemeinde bestens informiert. Als gelernter Betriebswirt und als Betriebsleiter für über 300 Mitarbeiter einer Zweigstelle der Leutke Gebäudereinigung in Fambach hat er sich in der Personal- und Verwaltungsführung langjährige Erfahrungen gesammelt und stellt dies seit Jahren dort erfolgreich unter Beweis. Er ist ferner in vielen Vereinen insbesondere im Kiebitzgrund aktiv und kennt sich in der Marktgemeinde Burghaun gut aus. Daher ist er vielen Bürgerinnen und Bürgern bereits gut bekannt.

Dieter Hornung hat daher die besten Voraussetzungen, die Marktgemeinde zukunftsfähig zu gestalten und zu führen. Unser Kandidat steht der SPD und FDP als gemeinsamer Kandidat aus der Mitte des Parlamentes heraus zur Verfügung. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!