Aschenberg: Mann mit Messer verletzt

Tatverdächtiger festgenommen

Am Montagmittag war die Polizei Fulda im Zusammenhang mit der Meldung über eine verletzten Person in der Hammelburger Straße im Einsatz. Die Meldung war gegen 13.15 Uhr bei der Rettungsleitstelle eingegangen. Die Rettungskräfte trafen kurze Zeit später einen 33-Jährigen auf dem Gehweg in der Hammelburger Straße an, der augenscheinlich Stichverletzungen im Rückenbereich aufwies. Daraufhin wurde die Kriminalpolizei Fulda informiert, die in der Folge zusammen mit der Staatsanwaltschaft Fulda die entsprechenden Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags bzw. der gefährlichen Körperverletzung aufnahm. Die genauen Hintergründe und Umstände des Sachverhalts sind noch unklar. Der 33-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Gesundheitszustand ist nach momentanen Erkenntnissen stabil. Bereits gegen 14 Uhr konnte ein 37-jähriger Mann von einer Streife der Polizei Hünfeld in Hünfeld festgenommen werden, nachdem sich Anhaltspunkte für seine Tatbeteiligung ergeben hatten. Der Tatverdächtige wurde am Dienstagabend einem Haftrichter beim Amtsgericht in Fulda vorgeführt, der antragsgemäß Untersuchungshaftbefehl erließ. Der Haftbefehl wurde in der Folge gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Fulda und Kriminalpolizei dauern an. +++