Wohngebäudebestand in Hessen mit leichten Plus

0,7 Prozent mehr Wohnungen als im Vorjahr

Im Jahr 2023 hat es in Hessen insgesamt 1,4 Millionen Wohngebäude gegeben, heißt es in einer Mittelung des Hessischen Statistischen Landesamt. In diesen Wohngebäuden befanden sich über 3,0 Millionen Wohnungen. Dies waren 0,4 Prozent mehr Wohngebäude und 0,7 Prozent mehr Wohnungen als im Vorjahr. Den größten Anteil am hessischen Wohngebäudebestand hatten Einfamilienhäuser mit 62,1 Prozent. 20,9 Prozent entfielen auf Wohngebäude mit zwei Wohnungen, 16,7 Prozent auf Wohngebäude mit 3 oder mehr Wohnungen. Hessenweit hatte die Stadt Ulrichstein mit 81,8 Prozent den höchsten Anteil an Einfamilienhäusern am Wohngebäudebestand. Den höchsten Anteil an Wohngebäuden mit 3 oder mehr Wohnungen verzeichnete Frankfurt am Main (49,1 Prozent des dortigen Wohngebäudebestands). +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen