Vier Tote in Potsdamer Klinik – Frau festgenommen

Die weiteren Hintergründe waren zunächst unklar

In Potsdam sind am Abend von der Polizei vier Tote und eine schwerverletzte Person in einer Klinik aufgefunden worden – eine 51-jährige Frau wurde festgenommen. Es handele sich um Tötungsdelikte „durch äußere Gewalteinwirkung“, sagte ein Polizeisprecher, die festgenommene Frau sei „dringend tatverdächtig“. Der Vorfall soll sich in der Oberlinklinik im Potsdamer Stadtteil Babelsberg ereignet haben. Dabei handelt es sich um eine orthopädische Fachklinik, die auf operative und konservative Behandlung von Beschwerden am Muskel- und Skelettsystem spezialisiert ist. Die Polizei soll gegen 21 Uhr in die Klinik gerufen worden sein. Die weiteren Hintergründe waren zunächst unklar. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!