Vertreter der Region können Geschäftsführer von TenneT treffen

Fulda/ Berlin. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die möglicherweise vom Bau der Stromtrasse SuedLink betroffen sind, sowie die beiden Landräte Bernd Woide und Manfred Görig haben am 7. November, in Berlin die Möglichkeit, ihre Sorgen und Nöte an höchster Stelle vorzutragen. Lex Hartmann, Geschäftsführer von SuedLink-Betreiber TenneT, hat sich auf Vermittlung der Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel (SPD) bereit erklärt, die aktuelle Problematik mit den Vertretern der Kommunen aus den Kreisen Fulda und Vogelsberg zu erörtern. „Ich nehme die Probleme meiner Region in Sachen SuedLink sehr ernst“, sagt Birgit Kömpel. Deshalb bin ich froh, dass wir diesen Termin festmachen konnten“, sagt die Abgeordnete. Neben dem TenneT-Geschäftsführer soll an diesem Tag auch ein Vertreter des Bundes-Wirtschaftsministeriums den Landräten sowie den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern zur Verfügung stehen. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Speyside Tasting
Rock n Roll im Pub
Karaoke mit Regina Schäfer
Live.... Der Pubgig
Disconacht mit DJ Weili
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
SABINE WASCHKE
ZUKUNFT
JETZT MACHEN
MEHR INFO!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.