Verkehrswende Fulda gewinnt 3.000 Euro für kostenfreien E-Lastenrad-Verleih

Wir freuen uns sehr, unserem Ziel wieder näher gekommen zu sein

Amata Schneider-Ludorff, Matthias Böse, Karla Stoltzmann. (v.l.) Foto: Jens Brehl

Die Verkehrswende Fulda ist mit dem Gewinn von 3.000 Euro im Zuge der Spendeninitiative „Vereint für deinen Verein!“ von der Sparda-Bank Hessen ihrem Ziel, einen kostenfreien Verleih von E-Lastenrädern aufzubauen, näher gekommen.

Weniger Autos, dafür mehr Transport via Fahrrad: Damit konnte die Verkehrswende Fulda, eine Regionalgruppe des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), überzeugen. Vom 9. Oktober bis 6. November stellten 227 Vereine aus ganz Hessen ihre Herzensprojekte in den Kategorien Bildung, Kultur, Soziales, Sport, Tierschutz und Umwelt online zur Abstimmung. In letztgenannter Kategorie belegte die Verkehrswende Fulda mit 2.896 Stimmen den vierten Platz. Mindestens den fünften Platz mussten die Vereine erreichen, um jeweils 3.000 Euro Spendengeld zu erhalten.

„Wir freuen uns sehr, unserem Ziel wieder näher gekommen zu sein“, sagte Amata Schneider-Ludorff. Gemeinsam mit Foodsharing-Botschafterin Karla Stoltzmann hatte sie heute das Preisgeld von Sparda-Bank Filialleiter Matthias Böse entgegen genommen. Dieser freute sich, ein Vorhaben für den Klimaschutz zu unterstützen. Spätestens im April nächsten Jahres soll das Projekt mit dem ersten bis dahin angeschafften E-Lastenrad starten. Die Vision sind Ausleih-Stationen in jedem Fuldaer Stadtteil. +++ jens brehl

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!