Unfall A66: Pkw kollidierte mit Lkw-Gespann, Fahrer eingeklemmt

Der rechte Fahrstreifen musste gesperrt werden

Auf der A66, zwischen den Anschlussstellen Neuhof/Süd und Flieden ereignete sich am Freitagmorgen, gegen 02:33 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person eingeklemmt und verletzt wurde. Ein 22-jähriger Fahrer aus Mainz befuhr mit seinem Pkw den linken von zwei Fahrstreifen. Kurz nach der Anschlussstelle Neuhof/Süd beabsichtigte dieser ein Lkw-Gespann einer Bad Vilbeler Spedition, welches den rechten Fahrstreifen befuhr, zu überholen. Hierbei kollidierte der Pkw-Fahrer mit der Front des Lkw und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Böschungsbereich und überschlug sich hier. Abschließend kam der Pkw im Grünstreifen, neben dem Seitenstreifen, zum Stillstand. Der Fahrer wurde hierbei verletzt und musste durch die Feuerwehr Neuhof aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde ins Klinikum Fulda verbracht. Der Fahrer des Lkw-Gespanns erlitt einen Schock. Aufgrund der Bergungs- und Abschlepparbeiten musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Die Autobahnpolizei schätzt den Unfallschaden auf ca. 52.000 Euro. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!