Ukraine prophezeit Deutschland „Wiederherstellung der DDR“

Die Ukraine ist mit der deutschen Reaktion auf den Konflikt mit Russland hoch unzufrieden. Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksii Reznikov wartete am Freitag mit einem besonders ungewöhnlichen Vergleich auf: Wenn Deutschland seine Position zur Abwehr der russischen Aggression nicht ändere, werde sich die dortige Regierung bald nicht mehr mit den Problemen des Donbass oder der Krim beschäftigen müssen, sondern mit dem Problem einer „Wiederherstellung der DDR“, sagte er während einer Fragestunde im Parlament. Das sei „eine logische Fortsetzung der bereits gestellten Forderungen Russlands“, sagte er. Russland habe bereits in 14 Ländern offiziell die Auflösung der NATO gefordert. „Das schien auch absolut unmöglich.“ Die offizielle Haltung Deutschlands, der Ukraine Waffenlieferungen zu verweigern, untergrabe die Sicherheit Europas und ermutige den Aggressor. Vertreter des deutschen Establishments würden bereits von Russland bezahlt und es gebe „Vizeadmiräle, die ihrem eigenen Land seltsame Empfehlungen geben“, sagte der Ukrainische Verteidigungsminister.

Russland lädt ukrainischen Präsidenten ein

Russland hat eine Einladung an den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ausgesprochen. Der könne gerne nach Russland kommen, um über eine „Normalisierung“ der bilateralen Beziehungen zu sprechen, sagte Russlands Außenminister Sergei Lawrow am Freitag. „Wenn er will“, fügte er hinzu. Als mögliche Orte für ein Treffen schlug der russische Außenminister Moskau, Sotschi oder St. Petersburg vor. „Irgendwer“ wolle unbedingt einen militärischen Konflikt um die Ukraine „provozieren“. Die habe keine Kontrolle über eine große Anzahl an Soldaten, so Lawrow. Seit Wochen baut Russland massive Truppenpräsenz nahe der Grenze zur Ukraine auf. Die fordert ihrerseits militärische Unterstützung aus dem Westen. Streitpunkt ist eine mögliche NATO-Mitgliedschaft der Ukraine. Russland fühlt sich davon nach eigenen Angaben bedroht, in Kiew hat man wiederum Angst vor russischer Invasion. Zankapfel ist aber auch die neue Gaspipeline durch die Ostsee, Nord Stream 2. Di e Ukraine fürchtet, als bisheriges Durchgangsland an Relevanz und Einnahmen zu verlieren, die USA wollen gerne verstärkt ihr Flüssiggas an Europa verkaufen. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,7 pro 100.000 Einwohner (25.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,13 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 326,9 ↓783
Vogelsberg337,4 ↓356
Hersfeld 289,3 ↓348
Main-Kinzig252,6 ↓1065

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.