Timo Zentgraf im Gespräch – Video

Fulda/Künzell. fuldainfo hat mit dem Künzeller Bürgermeister Timo Zentgraf (parteilos), der seit rund 150 Tagen im Amt ist, ein Videointerview geführt. Nach seiner eigenen Aussage, habe er sich mittlerweile “sehr gut in seinem Amt eingelebt”. Auch die Mitarbeiter hätten ihn, wie Zentgraf sagt, sehr gut aufgenommen. Natürlich war im Interview auch die Flüchtlingsproblematik Themenschwerpunkt. Hierzu meinte Timo Zentgraf, dass man Ängste, in erster Linie, nur durch Kontakt zu den Menschen abbauen könne.

Zu Sommerlad meinte der Künzeller Bürgermeister, dass es die Möbelstadt auch in Zukunft in der Region geben würde; Ob es allerdings exakt derselbe “Standort Künzell” sein wird, könne man aus heutiger Sicht noch nicht eindeutig sagen. Zumindest fixiere man sich nicht extrem auf nur einen Standort, Fulda müsse ein zweites Möbelhaus behalten, so Zentgraf weiter. Den Blick auf die Gemeinde Künzell gelenkt, ist sich Zentgraf bewusst, dass man das Geld “nicht mit Vollgas ausgeben” werde, sondern wird vernünftig Investieren, um dem Bürger etwas des bezahlten Steuergeldes zurückgeben zu können.

In diesem Sinne sei angedacht, den Grezzbachpark etwas weiterzuentwickeln. Auch müsse man sich um die verkehrliche Anbindung kümmern. Was Timo Zentgraf außerdem für wichtig hält, erfahren Sie im Interview. +++ fuldainfo

[sam id=”15″ codes=”true”]

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!