„Tierischer“ Gestank auf der Autobahn

Sattelzug verlor bei Vollbremsung Tierabfälle aus Mulde

Am Samstagmorgen kam es gegen 4 Uhr aufgrund eines Unfalls zwischen dem Parkplatz Fuchsrain und Homberg-Efze auf der A7 in Fahrtrichtung Norden zu einem LKW-Stau. Nachdem sich der Verkehr wieder in Bewegung setzte blieb am Stauende vor dem Parkplatz Fuchsrain ein Sattelzug aufgrund einer Panne liegen und blockierte den mittleren und rechten Fahrstreifen auf der dreispurigen Autobahn. Ein nachfolgender Sattelzug, der in einer Mulde Tierabfälle und Fette geladen hatte, musste eine Gefahrenbremsung einleiten und auf den linken Fahrstreifen ausweichen. Durch die Gefahrenbremsung schwappte die übelriechende und dickflüssige Ladung nach vorne auf die Zugmaschine über und verteilte sich auf einer Länge von ca. 150 Metern über alle drei Fahrstreifen der Autobahn. Bis zur vollständigen Reinigung der Fahrbahnen musste die A7 zwischen Bad Hersfeld-West und Homberg-Efze für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde ab Bad Hersfeld-West umgeleitet. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!