Stühlerücken in der Dipperzer Kommunalpolitik

Timo Willkomm wechselt von der Bürgerliste (BLGD) zur CDU

Daniel Manns (Fraktionsvorsitzender), Timo Willkomm und Thorsten Roch (Parteichef des CDU-Gemeindeverbandes).

„Um unsere Gemeinde Dipperz weiter zukunftsfähig gestalten und weiter entwickeln zu können, ist es manchmal notwendig, seinen eigenen politischen Standort neu zu überdenken. Viele Projekte und Vorhaben sind nur mit einer starken und dynamischen Fraktion und Partei umsetzbar“, so begründet der Dipperzer Ortsvorsteher und Mitglied der Gemeindevertretung Timo Willkomm seinen Wechsel von der BLGD zur CDU.

„Dabei zählt für mich nicht ein klares Bekenntnis zur Landes- oder Bundespartei, sondern ich unterstütze mit meinem Wechsel unmittelbar das Interesse und das Bestreben der Dipperzer CDU, unsere Gemeinde mit neuen Ideen, besondere Maßnahmen und auch Visionen stetig weiter zu entwickeln. Dafür steht nun einmal das junge Team der CDU-Fraktion. Ich freue mich auf eine zukunftsweisende und konstruktive Zusammenarbeit innerhalb dieses Teams“, so Willkomm weiter.

Auch sieht Willkomm die CDU Dipperz als ,,Die Dipperz-Partei“ und führt aus: „Die Arbeit der Dipperzer-CDU seit der letzten Kommunalwahl ist vorbildlich und steht dafür, unsere Gemeinde sicher und zukunftsfähig zu machen. Dies haben die vielen CDU-Anträge und sonstigen Aktivitäten in der Vergangenheit gezeigt. Gleichzeitig bedanke ich mich aber auch bei der BLGD für das entgegengebrachte Vertrauen in den letzten Jahren.“

Letztlich verrät Willkomm noch folgendes: „Das i-Tüpfelchen für meine Entscheidung war dann aber noch die Nominierung von Mark Henkel als Bürgermeisterkandidat. Es ist genau der richtige Mann für Dipperz. Seine berufliche Qualifikation und Erfahrung ist nahezu maßgeschneidert auf dieses Amt. Zudem ist er als Vorsitzender der Gemeindevertretung über die Parteigrenzen unumstritten anerkannt und sein Wort hat Gewicht. Ihn möchte ich gerne uneingeschränkt unterstützen.“

Selbstverständlich wurde Willkomms Wechsel in Fraktion und Partei von der Dipperzer CDU sehr positiv aufgenommen. Der Fraktionsvorsitzende Daniel Manns freute sich über den Entschluss Willkomms und sieht damit die Arbeit seiner Fraktion in den letzten Jahren bestätigt. Wörtlich führte er aus: „Dass Timo Willkomm so kurz vor der nächsten Kommunalwahl zu uns als Mehrheitsfraktion wechselt, ist auch ein klares Zeichen an die Bürgerschaft. Die Akzeptanz für unsere Politik ist offensichtlich sehr hoch. Der Wechsel des Dipperzer Ortsvorstehers gibt uns zusätzlichen Rückenwind für die bevorstehenden Wahlen.“

Auch Thorsten Roch, Parteichef des CDU-Gemeindeverbandes in Dipperz beglückwünschte Timo Willkomm zu seiner Entscheidung: „Timo Willkomm hat in den letzten Wochen und Monaten gezeigt, dass er die Politik der Dipperzer CDU vollumfänglich mitträgt. Insofern ist es auch folgerichtig, wenn er sich unserer Partei anschließt, um gemeinsam mit uns die Zukunft unsere Gemeinde zu gestalten. Für diesen Wechsel war sehr viel Mut und Rückgrat notwendig. Genau solche Menschen brauchen wir in unseren Reihen.“ Abschließend bedankte sich Roch für das entgegengebrachte Vertrauen und ist sich sicher, dass Timo Willkomm sehr schnell seinen Platz in Fraktion und Partei finden wird. +++ pm

Print Friendly, PDF & Email
Jessica Krüger, Musicaldarstellerin im Staatstheater Wiesbaden, wird Sie mit Ihrem Team durch eine Reise der Musicals führen. Preis inkl. Aperitif & Menue 65. Euro
Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!