Sicherheitskräfte bestreiken bundesweit Flughäfen

An den Flughäfen München und Nürnberg wird nicht gestreikt

Bundesweit hat der angekündigte Warnstreik des Sicherheitspersonals an deutschen Flughäfen begonnen. Zu dem Ausstand am Donnerstag hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi aufgerufen. Bestreikt werden die Flughäfen Hamburg, Bremen, Hannover, Berlin, Köln/Bonn, Düsseldorf, Leipzig/Halle, Dresden, Erfurt, Frankfurt/Main und Stuttgart. An den Flughäfen München und Nürnberg wird nicht gestreikt, da dort die Beschäftigten im öffentlichen Dienst arbeiten. Nach Angaben des Flughafenverbandes ADV fallen wegen des geplanten Warnstreiks voraussichtlich über 1.100 Flüge komplett aus oder können nur verspätet stattfinden. Betroffen seien etwa 200.000 Passagiere. +++