Schwerer Verkehrsunfall auf der B254

Aktuell laufen Rettungsmaßnahmen

Am Mittwochabend kam es auf der B254 in Höhe der Anschlussstelle Großenlüder-Ost zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 36-jährige Fahrer einer Mercedes S-Klasse wollte einen vor ihm fahrenden LKW überholen und hat dabei einen entgegenkommenden 35-jährigen Autofahrer offenbar völlig übersehen. Dabei war der Fahrer des Mercedes noch nicht einmal angeschnallt und hatte seinen Gurt nur hinter sich eingerastet um das Warnpiepen zu umgehen. Bei dem schweren Unfall wurden beide Fahrzeuge schwer zerstört und in den Graben geschleudert. Unter den Ersthelfern war zum Glück auch eine ausgebildete Rettungsassistentin, die zusammen mit anderen Ersthelfern die beiden Fahrer aus ihren Wracks befreiten konnten. „Als ich die Fahrzeuge gesehen habe, war ich überrascht das beide Personen schon draußen waren“, so der Einsatzleiter später. Die Fahrer mussten wurden noch lange im Straßengraben von Notärzten versorgt, bevor sie in umliegende Krankenhäuser gebracht werden konnten. Die Bundesstraße musste für die Rettungsmaßnahmen voll gesperrt werden. Im Feierabendverkehr bildete sich dadurch schnell ein langer Rückstau. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.  +++