Musical-Evergreens in der Orangerie Fulda

spotlight musicals mit Veranstalterpreis ausgezeichnet

Das Fuldaer Musicalproduktionsunternehmen, die „spotlight musicals GmbH“, ist gestern Abend im Rahmen der „Musical-Evergreens“-Gala in der Orangerie des Maritim Hotels am Schlossgarten Fulda mit dem „Da Capo Musical Award 2019“-Veranstalterpreis mit 4.219 Stimmen als „Veranstalter des Jahrzehnts“ ausgezeichnet worden. Der Chefredakteur des Da Capo-Musical-Magazins und Veranstalter des Veranstaltungsformates Jörg Beese würdigte die spotlight musicals GmbH als „Glücksfall für die Stadt Fulda“.

Wie jedes Jahr im Herbst hatte das Musical-Magazin „Da Capo“ seine Leser dazu aufgerufen, sich an der Online-Abstimmung zu unterschiedlichen Kategorien wie bester Hauptdarsteller, beste Hauptdarstellerin oder beste Choreografie zu beteiligen. Vom 1. Oktober- bis 15. November 2019 hatten Musical-Liebhaber die Möglichkeit, sich den Stimmzettel herunterzuladen, auszufüllen und auf den Postweg zu bringen. Insgesamt über 17.284 Stimmzettel gingen bei Da Capo ein, eine wesentliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr mit 10.393 Abstimmungen. Den zweiten Platz in der Kategorie Veranstalter des Jahrzehnts belegte die Freilichtbühne Tecklenburg mit 4.211 Stimmen, Platz 3 belegte mit 2.716 Stimmen die Stage Entertainment GmbH mit Sitz in Hamburg, das mehrere Shows und Musicals wie Theater betreibt. Wie Beese bei der Verleihung am Freitagabend zugab, habe ihm bisher keine Wahl so viele Schweißperlen auf die Stirn getrieben wie diese, sodass letztlich eine ganze Schulklasse zur Auszählung verpflichtet werden musste. „Ich freue mich heute Abend den Fuldaer Musical Sommer, der für Fulda zu einer echten Marke geworden ist als Veranstalter des Jahrzehnts auszeichnen zu dürfen und möchte an dieser Stelle auch den mitnominierten Bühnen herzlich gratulieren, die es zweifelsohne auch verdient hätten, so der Veranstalter. Die Preisverleihung in der Kategorie Veranstalter des Jahrzehntes fand gestern erstmalig statt.

Laut einer Umfrage der Fachzeitschrift haben 87 Prozent des Musicalpublikums in Deutschland – das sind zwischen 20.000 und 25.000 Menschen – schon einmal den Fuldaer Musical Sommer besucht; Die meisten von ihnen schon mehrfach. In ihrer Begründung gaben die Leserinnen und Leser an, dass sie gerne nach Fulda kämen, nicht nur deshalb, weil ihnen die Stadt gefiele, sondern weil sie hier Musicals sehen, „die vielleicht nicht immer perfekt umgesetzt sind, aber mit viel Herzblut auf die Bühne gebracht werden und deshalb authentisch sind“, etwas, dass Jörg Beese einen entscheidenden Faktor beim Musical-Besuch wertete. Die Auszeichnung als „Veranstalter des Jahrzehnts“ sei daher eine „hochverdiente Auszeichnung“. Nebenstehend lobte er die hohe Motivation, mit der die spotlight-Musicals auf die Bühne gebracht werden sowie den Fachverstand ihrer Macher. Peter Scholz, Geschäftsführender Gesellschafter der spotlight musicals GmbH und Produzent nahm den Preis, wie er gestern betonte, stellvertretend – zum einen für seinen Mitgeschäftsführer Dennis Martin zum anderen aber auch für ein ganzes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Hause des Musicalproduktionsunternehmen entgegen. In diesem Zusammenhang sprach er von einer tollen Gemeinschaftsleistung für Fulda. Namentlich nannte er Frau Elisabeth Schrimpf vom Tourismus- und Kongressmanagement der Stadt Fulda, die sich beim Fuldaer Musical Sommer von Beginn an mit viel Herzblut einbringt. Dennis Martin konnte bei der Verleihung nicht dabei sein, er ließ sich entschuldigen. Martin, der beim Musical Sommer Fulda u.a. als Komponist und Librettist künstlerisch tätig ist, steckte – so hieß es gestern – in den Vorbereitungen auf „Robin Hood – das Musical“, eine Gemeinschaftsproduktion von spotlight und des irischen Sängers und Komponisten Chris de Burgh, das im Juni diesen Jahres im Rahmen des Musical Sommers Fulda Premiere feiert.

Die Musical-Evergreens, die gestern Abend bereits zum 6. Mal stattfanden – das erste Mal in Fulda – standen unter dem Motto „Erinnerung & Emotion“. Rund 600 Musicalfans aus ganz Deutschland fanden den Weg in die Orangerie des Maritim Hotels am Schlossgarten Fulda. „Wir möchten Sie heute Abend mit auf eine Zeitreise durch 50 Jahre Musicalgeschichte nehmen“, hieß Moderator Jörg Beese die Besucherinnen und Besucher zur Musical-Evergreens-Gala willkommen. „Bei unserem Programm geht es heute Abend nicht so sehr darum, einen roten Faden durch die Musicals zu ziehen, sondern unser Ziel ist es, dass der Eine oder die Eine unter Ihnen sich zurückversetzt fühlt in frühere Zeiten und sich an bestimmte Lebenssituationen erinnert.“ Das Ensemble setzte sich gestern aus jenen Künstlerinnen und Künstlern zusammen, die in der Vergangenheit irgendwann einmal einen „Da Capo“-Gesangswettbewerb (bundesweit wie regional) gewonnen haben. Seit jeher hat es sich Da Capo zur Aufgabe gemacht, sich um die Nachwuchssichtung und – förderung zu kümmern, wie erfolgreich das in der Vergangenheit geschah, davon konnten sich die Besucherinnen und Besucher der gestrigen Show selbst ein Urteil bilden. Natürlich durfte in einer Stadt wie Fulda, wo es den „Fuldaer Musical Sommer“ gibt, der Lokalbezug nicht fehlen. In diesem Sinne standen gestern auch die 14-jährige Leara Tauber sowie der 12-jährige Paul Rümann (beide aus Fulda) und damit gestern das jüngste Ensemble-Mitglied bei den Evergreens. Unterstützt wurden sie vom „Projektchor Fulda“, der eigens für die Open Air-Version des Musicals „Bonifatius“ (Musical Sommer Fulda) ins Leben gerufen wurde, sowie vom Chor der Oberbergschule Bad Hersfeld. Begleitet wurden die Solistinnen und Solisten von Michael Ashton (Musikalischer Leiter) am Flügel. Jörg Beese bedankte sich abschließend der rund dreistündigen Musical-Gala bei den Solistinnen und Solisten, den Helferinnen und Helfern vor und hinter der Bühne sowie beim Publikum. Besondere Dankesworte galten dem Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda als Gastgeber. +++ ja

 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!