MUP begrüßt drei neue Azubis beim Meet & Greet

„Mensch, schön, dass ihr alle hier seid“

Beim Fuldaer Bürobedarfsspezialist MUP steht der Mensch mit all seinen Facetten im Vordergrund. So begann das diesjährige Meet & Greet, zu dem drei neue Auszubildende mitsamt ihrer Freunde und Familien eingeladen wurden, mit den Worten: „Mensch, schön, dass ihr alle hier seid.“ An diesem Tag konnten die Berufsanfänger bereits vor dem allgemeinen Ausbildungsstart am 1. August erste Schritte in ihrem Ausbildungsbetrieb machen und Kontakte zu den zukünftigen Kollegen knüpfen.

In entspannter Atmosphäre lernten sich neue und alte „MUPis“ kennen und tauschten sich bei Snacks, Leckereien vom Grill und kühlen Getränken aus. MUP möchte den Berufsanfängern mit dieser Veranstaltung den Start ins Berufsleben erleichtern und die Aufregung vor dem allerersten Arbeitstag nehmen. MUP-Geschäftsführerin Marianne Reith startete mit einer Begrüßung in das Meet & Greet: „Mit dem Start in die Ausbildung beginnt eine interessante und spannende Zeit, in der ihr jede Menge lernt. Wir freuen uns darauf, euch dabei zu begleiten und euer bisheriges Wissen mit neuen Inhalten rund um eure Berufe zu erweitern.“ Dabei betonte Marianne Reith, dass motivierte und interessierte Auszubildende das Unternehmen bereichern: „Vielen Dank, dass ihr euch für eine Ausbildung bei MUP entschieden habt.“

Für die drei Neuen und ihre Angehörigen gab es nach der Begrüßung im Bistro des Unternehmens einen Blick hinter die Kulissen, wobei schnell klar wurde, dass es bei MUP um viel mehr geht als Tinte, Toner und Papier. Außerdem erhielten die Auszubildenden erste Einblicke in ihre Tätigkeiten und konnten sich mit ihrem zukünftigen Arbeitsplatz bei MUP vertraut machen.
Dass es in ihrem Ausbildungsbetrieb menschelt, merkten die Berufsanfänger sofort: Neben den zukünftigen Kollegen waren auch die Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahrs eingeladen – sie gaben der nachfolgenden Generation gleich wertvolle Tipps zum Berufsstart mit auf den Weg. Nina Enders, Auszubildende im dritten Lehrjahr, hat das Meet & Greet gemeinsam mit Marketing-Referentin Albana Tafolli organisiert und weiß aus eigener Erfahrung, wie erleichternd es ist, wenn man am ersten Arbeitstag nicht nur von neuen Informationen überflutet wird: „Wir wollen unsere neuen Kolleginnen persönlich in entspannter Atmosphäre kennenlernen und ihnen dabei helfen, sich in ihrem neuen Arbeitsumfeld orientieren zu können. So fällt es viel einfacher, sich vom ersten Tag der Ausbildung an wohlzufühlen und die Ausbildung in vollen Zügen erleben zu können.“

Zudem konnten die Azubis, die zu Kaufleuten für Dialogmarketing und Büromanagement ausgebildet werden, während des Meet & Greet ihre persönlichen Paten und abteilungsspezifischen Mentoren kennenlernen, die ihnen während der gesamten Ausbildungszeit mit Rat und Tat zur Seite stehen werden. Am Ende des Tages war zu spüren, dass sich die Auszubildenden auf den Einstieg ins Berufsleben freuen und im Unternehmen MUP willkommen fühlen: „Jetzt freue ich mich noch mehr auf den Start der Ausbildung. Es ist toll, alles schon genau gesehen zu haben und auch meinem Freund meinen zukünftigen Arbeitsplatz zeigen zu können. Ich bin mir sicher, dass wir bei MUP eine tolle Ausbildungszeit erleben werden und viel Wissen für unsere Berufe erlernen“, berichtete Christin Frohnapfel aus Wittges, die eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement startet. +++

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!