Missbrauchsverdacht – Ex-Grundschulleiter in U-Haft

Weitergehenden Auskünfte konnte uns der Sprecher nicht mitteilen

Der ehemalige Direktor einer Grundschule im Landkreis Hersfeld-Rotenburg soll Kinder sexuell missbraucht und Kinderpornografie im Internet verbreitet haben. Wie uns ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt auf Anfrage mitteilte, ermittelt die Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main gegen den 46-jährigen Beschuldigten wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern, der Herstellung von kinderpornografischen Schriften sowie des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen. Er befindet sich wegen des dringenden Tatverdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern, der Herstellung von kinderpornografischen Schriften sowie des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in Untersuchungshaft. Weitergehendende Auskünfte konnte uns der Sprecher nicht mitteilen. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 3,23 pro 100.000 Einwohner (16.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 4 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 17.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 526,9 ↑1175
Vogelsberg597,1630
Hersfeld 512,9 ↓617
Main-Kinzig460,3 ↓1941

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.