Markus Röder im Gespräch – „Hoffung darauf, die Rhön eines Tages als Ganzes zu verstehen“

Hofbieber. Vieles hat sich in den vergangenen Jahren in der osthessischen Großgemeinde Hofbieber im Landkreis Fulda getan. Insbesondere bei der Konsolidierung des Haushaltes – sei man einen großen Schritt vorangekommen. In diesem Sinne habe man seit 2014 einen ausgeglichenen Haushalt. Auch konnte die Gemeinde Hofbieber inzwischen drei Einweihungen feiern. Neben einem Seniorenheim, einer Rettungswache und einem Dorfgemeinschaftshaus in Niederbieber – ist man im Moment in Hofbieber dabei, die Ortsmitte neu zu gestalten, in dessen Kontext auch eine Bürgerabteilung geplant ist. Auch sei man – was die Thematik des Breitbandes anbetrifft – in Hofbieber gut aufgestellt. Auch habe sich der Tourismus in den letzten Jahren stark verändert, wobei man in Hofbieber das versuche, was möglich ist. Die Sanierung der Milseburghütte sei ein wichtiges Thema. Hierbei sei man inzwischen an dem Punkt angelangt, an diesem entschieden werden müsse, wie man die Hütte für die kommenden Jahre fit macht. Wir sprachen mit Bürgermeister Markus Röder (parteilos) über verwirklichte und angegangene Projekte, aber auch über Zielsetzungen und touristische Ziele. Was Röder zu vielen anderen Themen sagte, sehen Sie in dem rund 30-minütigen Video-Interview. +++ fuldainfo

[sam id=“15″ codes=“true“]