Maaßen fordert “Politikwende” von der Union

Die Union sollte sich nicht mit Greta, sondern mit echten Problemen beschäftigen

Bundestag,

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen (CDU), fordert von der Union eine “Politikwende”. “Ich erwarte klare Programmatik, Politiker mit Rückgrat, die für diese Positionen kämpfen und nicht Journalisten oder Meinungsforscher fragen, was könnte gut bei der Bevölkerung ankommen”, sagte Maaßen der “Bild”. “Die Union sollte sich nicht mit Greta, sondern mit echten Problemen beschäftigen. Das schafft sie aber nur, wenn sie sich reformiert.” Zugleich kritisierte Maaßen die sächsische CDU-Führung: Man könne nicht sagen, “wir tragen die Politik von Parteizentrale und Bundeskanzleramt mit, aber machen in Sachsen trotzdem alles anders”. Der sächsische CDU-Ministerpräsident Michael Kretschmer müsse “klar sagen, dass er sich in Berlin eine andere Politik wünscht – vor allem in den Bereichen Migration, Sicherheit und Energiepolitik – hier vor allem beim Thema Braunkohle”, so Maaßen weiter. “In der CDU wurden in den vergangenen Jahren viel zu oft die Hacken zusammengeknallt, man hat zu allem Ja und Amen gesagt.” +++

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

  1. Die CDU war schon immer eine Partei, die “von oben” geführt wurde. Was der Chef/die Chefin sagte, wurde gemacht. Dabei war man immer auf die Kanzlerschaft fixiert (“Kanzlerwahlverein”). Darunter hat die Programmatik sehr gelitten und die aktuellen Probleme, mit denen die Menschen Tag für Tag zu kämpfen haben, sind völlig untergegangen. Nachdem die SPD nun für die Menschen in diesem Land ein Totalausfall darstellt, wäre es dringend erforderlich, dass zumindest die CDU mit klaren Vorstellungen den Bürgern zeigt, wofür sie steht.

Demokratie braucht Teilhabe!