Lewandowski gewinnt FIFA-Weltfußballerwahl

Bayern-Torjäger Robert Lewandowski hat bei den „The Best FIFA Football Awards“ seinen Titel als FIFA-Weltfußballer verteidigt. „Vielen Dank, ich bin sehr glücklich. Dieser Award gehört auch meinem Team, wir arbeiten sehr hart“, sagte der nach Zürich zugeschaltete Lewandowski. Anders als im November, als sich Lewandowski bei der von der Zeitung „France Football“ organisierten „Ballon dOr"-Wahl dem Argentinier Lionel Messi geschlagen geben musste, setzte sich Lewandowski nun in der als weniger prestigeträchtig geltenden Wahl der FIFA gegen den Stürmer von Paris durch. Ausgezeichnet wurde der Pole für seine Leistungen im Kalenderjahr 2021, in dem er mit 41 Treffern den Bundesliga-Torrekord von Gerd Müller brechen konnte. Welttrainer wurde der deutsche Chelsea-Coach Thomas Tuchel, der mit seinem Team im vergangenen Jahr die Champions League gewann. Etwas überraschend sicherte sich in Zürich nicht Manuel Neuer, sondern Chelsea-Keeper Edouard Mendy den Ti tel als Welttorhüter. Als beste Fußballerin wurde Alexia Putellas vom FC Barcelona ausgezeichnet. Im Unterschied zur "Ballon dOr“-Wahl, in der eine Jury aus internationalen Sport-Journalisten die Gewinner bestimmt, entscheiden bei der „The Best“-Wahl neben Journalisten auch die Trainer aller Nationalmannschaften, die Kapitäne aller Nationalmannschaften und registrierte Fans über die Sieger. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,91 pro 100.000 Einwohner (17.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,08 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 18.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 525,1 ↓1171
Vogelsberg542,1 ↓572
Hersfeld 497,9 ↓599
Main-Kinzig473,6 ↑1997

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.