Klopse-Essen beim Rhönklub ZV Eichenzell

Rothmund und Köhler besuchten den Eichenzeller Wanderverein

Das Klopse-Essen am Kirmesmontag hat beim Rhönklub Zweigverein Eichenzell bereits eine lange Tradition und die Veranstaltung ist ein fester Termin im Jahresprogramm des großen Wandervereins. So kamen in diesem Jahr wieder über 60 Mitglieder und Gäste in den gemütlich geschmückten Klubraum, um sich vom fleißigen Team des Rhönklubs kulinarisch verwöhnen zu lassen. Für einen sozialen Betrag von fünf Euro erhielten die Gäste einen leckeren Fleischklops, ein Bier und einen Schnaps. Vorsitzender Thorsten Heiliger und sein Stellvertreter Lothar Jestädt begrüßten die Wanderfreunde und prosteten der Feiergesellschaft zu. Klubraumwartin Waltraud Günder versorgte die gut gelaunten Gäste mit den Leckereien. Auch Mitglieder der Eichenzeller Feuerwehr, der Backgemeinschaft Eichenzell und des Handwerker- und Kulturverein 1894 Eichenzell e.V. ließen sich beim befreundeten Rhönklub an diesem Abend verwöhnen. Thorsten Heiliger konnte auch die Bürgermeisterkandidaten Johannes Rothmund (CDU) und Lutz Köhler (SPD) begrüßen, die Station bei ihrer Wahlkampftour machten. Viele Gäste nutzten gleich die Gelegenheit, um mit den Bürgermeisterkandidaten ins Gespräch zu kommen und sie nach ihren Zielen zu befragen. Lutz Köhler ist selbst ein begeisterter Wanderfreund und seit vielen Jahren Mitglied des Rhönklub ZV Eichenzell. Er und auch Johannes Rothmund zeigten sich von den vielfältigen Aktivitäten des Eichenzeller Wanderverein begeistert und lobten den guten Zusammenhalt des Vereins. An den Tischrunden wurde lebhaft diskutiert und viel gelacht. Der leckere Duft der Klopse und die gute Stimmung sorgten dafür, dass das Klopse-Essen wieder zu einem kleinen Erlebnis wurde. +++

 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!