Kabinett beschließt Rentenerhöhung zum 1. Juli

Rentner, Rente

Berlin. Die Bundesregierung hat am Mittwoch eine im März vom Bundesarbeitsministerium angekündigte Erhöhung der Renten zum 1. Juli 2014 beschlossen. In den neuen Bundesländern sollen die Altersbezüge damit um 2,53 Prozent steigen, in den alten Bundesländern ist eine Erhöhung um 1,67 Prozent vorgesehen. Die deutlichere Erhöhung im Osten erklärt sich durch den geringeren Lohnanstieg im Westen. Zudem werden im Westen unterbliebene Rentenkürzungen nachgeholt. Dadurch steigt der aktuelle Rentenwert in den neuen Ländern von 91,5 Prozent auf 92,2 Prozent des Westwerts. Die Rentenerhöhung muss nun noch der Bundesrat bestätigen. +++ fuldainfo

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,02 pro 100.000 Einwohner (16.08.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,4 pro 100.000.

Letzte Aktualisierung: 18.08.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
420,6 ↓938
Vogelsberg529,8 ↓559
Hersfeld
330,0 ↓397
Main-Kinzig413,6 ↓1744

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook