Kabinett beschließt Rentenerhöhung zum 1. Juli

Rentner, Rente

Berlin. Die Bundesregierung hat am Mittwoch eine im März vom Bundesarbeitsministerium angekündigte Erhöhung der Renten zum 1. Juli 2014 beschlossen. In den neuen Bundesländern sollen die Altersbezüge damit um 2,53 Prozent steigen, in den alten Bundesländern ist eine Erhöhung um 1,67 Prozent vorgesehen. Die deutlichere Erhöhung im Osten erklärt sich durch den geringeren Lohnanstieg im Westen. Zudem werden im Westen unterbliebene Rentenkürzungen nachgeholt. Dadurch steigt der aktuelle Rentenwert in den neuen Ländern von 91,5 Prozent auf 92,2 Prozent des Westwerts. Die Rentenerhöhung muss nun noch der Bundesrat bestätigen. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!