K86 Flieden: Sanierung in drei Bauabschnitten

Arbeiten dauern insgesamt voraussichtlich bis 8.12.2018

Straßenbau

Die Kreisstraße 86 zwischen Unterstork und dem Anschluss zur Landstraße wird saniert und ab 3.9.2018 voll gesperrt. Das teilte Hessen Mobil mit. Die Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr ist ausgeschildert und verläuft in beiden Richtungen über die L 3372 Flieden und die K 84 Magdlos. Aus Arbeitsschutzgründen können die Baumaßnahmen nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Zur Sicherstellung des öffentlichen Busverkehrs sind die Arbeiten in drei Abschnitte unterteilt und werden nacheinander fertiggestellt. Für den Zeitraum der Vollsperrung von Bauabschnitt 1 (ca. vier Wochen) wird die Buslinie über den Gemeindeverbindungsweg Kautz – Laugendorf geführt. Für die Zeiträume der jeweiligen Vollsperrungen der Bauabschnitte 2 und 3 wird die Buslinie über den Gemeindeverbindungsweg Kautz – Laugendorf und den neun hergestellten Bauabschnitt 1 geführt. Hierbei wird im Bereich Laugendorf eine Ersatzhaltestelle eingerichtet sowie ein provisorischer Fußweg (Laugendorf – Ersatzhaltestelle) für den Zeitraum der Bauausführung hergestellt. Die Baulänge beträgt insgesamt rund 4000 Meter. Auf der gesamten Länge werden beidseitig umfangreiche Arbeiten an den Straßennebenanlagen ausgeführt. Entwässerungseinrichtungen, Bordsteine und Schächte werden saniert. Die Bankette werden durch Rasenkammerplatten befestigt. Auf rund 2000 Meter Länge wird zusätzlich der Asphalt abgefräst und sieben Zentimeter Tragschicht und drei Zentimeter Deckschicht neu aufgebracht. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 1.6 Millionen Euro. Die Arbeiten erfolgen im Auftrag des Landkreises Fulda und dauern insgesamt voraussichtlich bis 8.12.2018. +++

Print Friendly, PDF & Email
Die Marktgemeinde Hilders sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Leiter/in der Finanzabteilung (m/w/d)
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!