Hongkong-Proteste: China verhängt Sanktionen gegen USA

Die chinesische Regierung hat wegen der Unterstützung der Demokratiebewegung in Hongkong Sanktionen gegen die USA verhängt. US-Kriegsschiffe dürften nicht mehr in Hongkong stoppen, teilte das chinesische Außenministerium am Montag in Peking mit. Des Weiteren seien Maßnahmen gegen US-Nichtregierungsorganisationen geplant, darunter unter anderem “Human Rights Watch” sowie “Freedom House”. Die Sanktionen sollen “ab sofort” gelten, so das Außenministerium weiter. China hatte bereits in der vergangenen Woche angekündigt, auf US-Gesetze zur Unterstützung der Demokratiebewegung in Hongkong mit starken Gegenmaßnahmen reagieren zu wollen. Die Regierung in Peking hatte den USA vorgeworfen, sich in nationale Angelegenheiten einzumischen. +++

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!