Hamilton gewinnt Großen Preis von Aserbaidschan

Das nächste Formel-1-Rennen findet in zwei Wochen in Spanien statt

Baku. Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat das Formel-1-Rennen in Aserbaidschan gewonnen. Zweiter in Baku wurde Kimi Räikkönen (Ferrari). Der von der Pole gestartete Sebastian Vettel (Ferrari) hatte seine Führung beim Start zunächst verteidigen können. Kurz darauf kam es wegen mehrerer Kollisionen in der ersten Runde zu einer Safety-Car-Phase. Beim Restart blieb Vettel weiter vorne. Nach dem Boxen-Stopp des Deutschen übernahm Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas die Führung, der seinen Stopp so lange wie möglich hinauszögerte. In der 39. Runde kollidierten die beiden Red Bulls, woraufhin erneut das Safety Car auf die Strecke musste. Sowohl Bottas als auch Vettel fuhren in die Box und holten sich frische Reifen. Kurz bevor das Safety Car wieder reinkommen sollte, setzte Romain Grosjean (Haas) sein Auto gegen eine Mauer. Beim zweiten fliegenden Neustart kurz vor dem Ende des Rennens setzte sich dann Bottas gegen Vettel durch, der sich katastrophal verbremste. Vettel fiel daraufhin auf Rang fünf zurück. Aber auch Bottas hatte Pech, weil er kurz darauf einen Reifenschaden hatte und sein Auto abstellen musste. Den dritten Platz auf dem Podium nahm in Aserbaidschan Sergio Perez (Force India) ein. Auf den weiteren Plätzen folgten Vettel, Carlos Sainz jr. (Renault), Charles Leclerc (Sauber), Fernando Alonso (McLaren) und Lance Stroll (Williams). Stoffel Vandoorne (McLaren) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Pierre Gasly (Toro Rosso) auf dem zehnten Platz einen Punkt. Das nächste Formel-1-Rennen findet in zwei Wochen in Spanien statt. +++

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Speyside Tasting
Rock n Roll im Pub
Karaoke mit Regina Schäfer
Live.... Der Pubgig
Disconacht mit DJ Weili
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Zweimal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!