Gewerbegebiet Tann (Rhön) – FDP freut sich über einlenken der CDU

Es wird höchste Zeit

Stadttor Tann

Der Stadtverordnete Klaus Dänner und die Tanner FDP begrüßen die Initiative der CDU „Gewerbefläche suchen und erschließen“. Wir freuen uns, dass jetzt auch die Tanner CDU Handlungsbedarf sieht und das Gewerbegebiet in Tann (Rhön) weiterentwickeln wollen“, sind sich der Stadtverordnete Klaus Dänner und der FDP-Fraktionsvorsitzender Jörg Witzel einig. Auch könne der CDU-Vorsitzende Thorsten Orf mit der Unterstützung der Liberalen und des Stadtverordneten Klaus Dänner im Stadtparlament rechnen, wenn es darum gehe, seine Position auch innerhalb der Union durchzusetzen.

Schon seit 2015 bestehe der Arbeitskreis Gewerbegebiet, erklärt Witzel. Und diesem Arbeitskreis stehe der CDU-Fraktionsvorsitzender Michael von der Tann vor, dieser aber bedauerliche weise seitdem nur ein einziges Mal getagt habe. Beide, Dänner und Witzel erinnern an den gemeinsamen Antrag, indem der Magistrat beauftragt werden solle zu prüfen, ob ein Gewerbegebiet zwischen „Am Galgenberg“ und Am Mühlbach“ einer möglichen Erweiterung als alternativ Gewerbegebiet zu Verfügung stehen würde, habe leider die CDU noch im November letzten Jahres abgelehnt.

Deshalb freue sich Dänner und Witzel, dass die CDU nach 5 Jahren endlich die Blockadehaltung aufgeben und die Wichtigkeit „Gewerbegebiet“ für sich entdeckt haben. Wir hoffen darauf, dass es zukünftig bei so wichtigen Themen wie Familienfreundlichkeit, Jugendliche, Vereinsförderung keine weitere 5 Jahre bedarf. „Es wird höchste Zeit, dass das Thema „Gewerbegebiet“ im Interesse aller endlich zum Abschluss käme, so Dänner und Witzel abschließend. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!