Fußball-EM für Deutschland beendet – 0:2 in Wembley

Harry Kane machte in der 85. Minute den Deckel drauf

Die Fußball-EM ist für Deutschland zu Ende. Im Achtelfinale in Wembley verlor die deutsche Mannschaft am Dienstagabend gegen England mit 0:2. Nach einer über weite Strecken zerfahrenen und ideenlosen Partie besorgte Raheem Sterling in der 75. Minute den gefühlten Entscheidungstreffer. Danach funktionierte gar nichts mehr für die Deutschen: Thomas Müller versemmelte gut fünf Minuten später eine Großchance und schoss trotz freier Bahn neben das englische Tor. Harry Kane machte in der 85. Minute mit einem weiteren Treffer den Deckel drauf. England trifft im Viertelfinale am Samstag auf den Gewinner des Achtelfinals zwischen Schweden und der Ukraine, das am Abend ausgespielt wird.

Löw übernimmt Verantwortung nach frühem EM-Aus
Nach der Niederlage im EM-Achtelfinale gegen England hat der scheidende Bundestrainer Joachim Löw die Verantwortung für das frühe EM-Aus der Nationalmannschaft übernommen. „Ich übernehme natürlich die Verantwortung für dieses Ausscheiden ohne Wenn und Aber“, sagte Löw am Mittwochmittag im Team-Quartier in Herzogenaurach. „Es war nicht der Abschied, den wir uns alle vorgestellt haben.“ Die Enttäuschung sitze „sehr, sehr tief“. Den Spielern machte er keine Vorwürfe: Er habe immer das „absolute Vertrauen“ in die Mannschaft gehabt und an sie geglaubt. Jetzt brauche er etwas Zeit, um die Enttäuschung zu verarbeiten. Für Löw war es das letzte Spiel als Bundestrainer. Nachfolger wird der bisherige FC-Bayern-Trainer Hansi Flick, der in der Vergangenheit bis zum WM-Titel 2014 mehrere Jahre Co-Trainer Löws war. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!