Festspiele: Horst Janson fällt wegen Krankheit aus

Horst Janson tritt wegen Krankheit von seinem diesjährigen Engagement bei den Bad Hersfelder Festspielen zurück. Eigentlich hätte Janson im Stück „Wie im Himmel“ (Premiere am 26. Juli 2024) die Rolle des verschlossenen 80-jährigen „Erik“ übernehmen sollen. Intendant Joern Hinkel ist traurig, dass Horst Janson in diesem Sommer nun doch nicht in Bad Hersfeld auftreten kann. Mit ihm verbindet er zahlreiche wundervolle Erinnerungen an die vergangenen zehn Festspieljahre. Horst Janson ist in Bad Hersfeld zum Beispiel in „Hexenjagd“ in der Stiftsruine aufgetreten und war mit „Der alte Mann und das Meer“ im Schloss Eichhof zu Gast.

Festspielintendant Joern Hinkel: „Ich habe lange mit seiner Frau Hella telefoniert, und es geht ihm – den Umständen entsprechend – wieder gut. Er ist ein Mensch, der immer sofort wieder aufsteht, einen bewundernswerten Optimismus und eine ruhige Kraft in sich trägt. Wir beide haben uns sehr auf die gemeinsame Arbeit gefreut, genauso wie Brigitte Grothum und alle anderen Kolleginnen und Kollegen. Aber Horst braucht nun Zeit, sich von den Warnzeichen zu erholen, die sein Körper ihm gesendet hat, und das wollen wir unbedingt respektieren. Ich hoffe, dass er ganz schnell wieder wohlauf ist, wünsche ihm eine gute Genesung und bin mir sicher, dass wir uns bald auf der Bühne wiedersehen werden.“

„Wie im Himmel“ ist die Geschichte des berühmten Dirigenten Daniel Daréus, der sich nach einem Herzinfarkt in sein schwedisches Heimatdorf zurückzieht. Hier lässt er sich dazu überreden, den Kirchenchor zu dirigieren. Dabei wird ihm wieder bewusst, was ihm Musik einmal bedeutet hat und was im Leben wirklich wichtig ist. Sobald die Rolle des Erik in „Wie im Himmel“ neu besetzt ist, werden die Bad Hersfelder Festspiele den Namen des Schauspielers bekannt geben. +++ pm

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen