Einzelhandelsumsatz im Oktober um 2,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden. Der Umsatz der Einzelhandelsunternehmen in Deutschland ist im Oktober des laufenden Jahres gegenüber dem Vorjahresmonat kräftig gestiegen: Die Einzelhändler setzten real 2,1 Prozent mehr um als noch im Oktober 2014, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Beide Monate hatten jeweils 26 Verkaufstage. Im Vergleich zum September 2015 lag der Umsatz im Oktober kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) real um 0,4 Prozent niedriger. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im Oktober 2015 real 2,3 Prozent mehr um als im Oktober 2014. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten real um 2,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde real 0,8 Prozent mehr umgesetzt als im Oktober 2014. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze real um 1,8 Prozent über den Werten des Vorjahresmonats. Dabei erzielte der Internet- und Versandhandel wie bereits in den Vormonaten überdurchschnittlich hohe Zuwachsraten und verbuchte ein Plus von real neun Prozent. Von Januar bis Oktober 2015 setzte der deutsche Einzelhandel real 2,8 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, teilten die Statistiker weiter mit. +++ fuldainfo

[sam id=“15″ codes=“true“]

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 30.11.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
176,2 ↑394
Vogelsberg265,9 ↑281
Hersfeld
139,8 ↓168
Main-Kinzig182,3 ↓772

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook