Einsatz für Alsfeld, für Freiheit und Demokratie

Ewald Nolte für 60 Jahre CDU-Mitgliedschaft geehrt

CDU-Ehrung für Ewald Nolte (3. v.l.) bei der Adventsfeier im Haus Stephanus. Einrichtungsleitung Marion Brömer (links), Bürgermeister Stephan Paule (CDU, 2.v.l.) und CDU-Stadtverbandsvorsitzender Alexander Heinz rahmen den Geehrten ein.

Eine auch in CDU-Kreisen nicht ganz alltägliche Ehrung fand einen würdigen Rahmen in der Adventsfeier im Alsfelder Haus Stephanus. Dort konnten der Alsfelder CDU-Stadtverbandsvorsitzende Alexander Heinz und Bürgermeister Stephan Paule (CDU) ihren Parteifreund Ewald Nolte für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Christlich Demokratischen Union Deutschlands auszeichnen.

Heinz, der als stellvertretender Vorsitzender der Kreis-CDU auch den verhinderten Jens Mischak vertrat, würdigte in einer kurzen Laudatio die Verdienste von Ewald Nolte, der in wenigen Tagen 98 Jahre alt wird. Unter drei Bürgermeistern – Kratz, Lipphardt und Distelmann – war er CDU-Stadtverordneter und zwei Jahre lang auch stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher. Für Noltes ehrenamtliches Engagement in der Alsfelder Stadtpolitik bedankte sich Heinz und schloss auch all diejenigen mit ein, die sich in anderen demokratischen Parteien für das Gemeinwohl eingesetzt haben und einsetzen.

Ewald Nolte ist 1959 als 37 jähriger Mitglied der CDU geworden, die sich seit ihrer Gründung für die europäische Integration Deutschlands und für die Westbindung in Europäischer Gemeinschaft und NATO eingesetzt hat. Zentrales Ziel der CDU war seit der Teilung Deutschlands die Wiedervereinigung unseres Vaterlandes. 14 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, als der Kalte Krieg tobte, die Sowjetunion ihr Berlin-Ultimatum stellte und die SPD sich mit dem Godesberger Programm von der sozialistischen Arbeiterpartei hin zur Volkspartei wandelte, war der Eintritt in die CDU somit ein klares Bekenntnis zu christlich-demokratischen Werten und gegen die totalitären System im Osten.

Gemeinsam überreichten Alexander Heinz und Stephan Paule die Ehrenurkunde, den Dankesbrief der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer sowie einige Präsente an den sichtlich ergriffenen Ewald Nolte. +++

 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!