DRK Fulda: Sozialkaufhaus und Kleiderläden schenken die Mehrwertsteuer

Um bedürftige Menschen in Corona-Zeiten besonders zu entlasten, hat sich das DRK Fulda eine ungewöhnliche Aktion einfallen lassen: Sowohl im Sozialkaufhaus „Jedermanns“ als auch in den Kleiderläden wird Kunden ab sofort die komplette Mehrwertsteuer geschenkt. „In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wollen wir einen besonderen gesellschaftlichen Beitrag für bedürftige Menschen leisten.“, erklärt Christian Erwin, Leiter des Geschäftsbereichs Soziale Arbeit beim DRK Fulda. Das Sozialkaufhaus „Jedermanns“ in der Robert-Kircher-Straße 17 bietet eine große Auswahl an Möbeln, Geschirr und Kleinteiliges an. In den Kleiderläden am Rosengarten, der Dr. Dietz-Straße und in Pilgerzell sind stets passend zur Jahreszeit gut erhaltene Kleidung erhältlich. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 2,7 pro 100.000 Einwohner (25.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,13 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 26.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 326,9 ↓783
Vogelsberg337,4 ↓356
Hersfeld 289,3 ↓348
Main-Kinzig252,6 ↓1065

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.