Digitale Veranstaltung zum Abschluss des ISEK-Prozesses im Nordend

Ergebnisse der Bürgerbeteiligung werden vorgestellt

Der Fuldaer Stadtteil Nordend ist im Dezember 2019 in das Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ (früher: Soziale Stadt) aufgenommen worden. Ein wesentlicher Schritt zu Beginn eines jeden Städtebaufördergramms ist die Erstellung eines sogenannten integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für das betroffene Quartier. Für das Nordend ist dieser Prozess jetzt abgeschlossen, und die Ergebnisse sollen am Montag, 10. Mai, der Öffentlichkeit vorgestellt werden – coronagerecht als digitale Veranstaltung (Zoom-Meeting).

Seit Sommer 2020 hatten die für die Erstellung des ISEK beauftragten Büros (Stadtplanungsbüro UmbauStadt und der Sozialplaner Peter Straß) die Ideen, Wünsche, Bedarfe und Vorschläge aus der Bürgerschaft, den lokalen Akteuren und der Verwaltung gesammelt. Die Ergebnisse dieser Bürgerbeteiligung werden nun im Rahmen der Online-Veranstaltung vorgestellt. Diese beginnt um 18 Uhr und endet gegen 20 Uhr. Ab etwa 17.40 Uhr können alle Interessierten dem virtuellen Veranstaltungsraum beitreten: Zum lockeren Einstieg werden bis 18 Uhr Fotos aus dem Nordend bzw. der bisher umgesetzten Beteiligungsformate gezeigt. Der weitere Ablauf der Veranstaltung ab 18 Uhr ist wie folgt geplant: Begrüßung, Grußworte (Stadt Fulda und Vorsitzende Stadtteilbeirat Nordend), Erläuterung des Planungsauftrags, Umsetzung der Bürgerbeteiligung/der Beteiligungsformate, Darstellung zentraler Erhebungsergebnisse und Darstellung der vorgeschlagenen Maßnahmen. Nach einer Fragerunde mit möglichen Rückmeldungen aus der Zuhörerschaft geht es weiter mit einem Ausblick zur Frage „Wie geht es weiter?“, bevor die Veranstaltung dann gegen 20 Uhr locker ausklingt.

Während des gesamten Zoom-Meetings haben Gäste durchgängig die Möglichkeit, über die Chat-Funktion aktuell auftretende Fragen zu stellen. Die Moderatoren werden versuchen, diese an passender Stelle in die Veranstaltung einzubinden. Das Organisations-Team freut sich auf eine rege Teilnahme. +++ pm

Technische Hinweise und Anmeldung

 

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!