Dank aus Anlass der 40 und 25jährigen Dienstjubiläen

Grüße und Glückwünsche des Personalrates

Bürgermeister Hermann-Josef Scheich, Josef Herr, Willi Hohmann, Uwe Wiedmer. (v.l.)

Eiterfeld. Für die langjährige gute Zusammenarbeit, ihren Einsatz für die Marktgemeinde Eiterfeld und für ihr loyales Verhalten gegenüber dem Gemeindevorstand wurden den Bediensteten Josef Herr anlässlich seines 40jährigen und Willi Hohmann zum 25jährigen Dienstjubiläums Dank zuteil.

Bürgermeister Hermann-Josef Scheich unterstrich in seiner Laudatio, die Anerkennung für Herr und Hohmann beruhe auf deren hohen Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein. So sei Willi Hohmann, der eine Ausbildung als Landmaschinenmechaniker absolvierte, bevor er 1991 zur Marktgemeinde kam, die ideale Besetzung der Stelle für die Wartung und Instandhaltung der Maschinen und des gemeindlichen Fuhrparks, der im Laufe der Jahre immer größer geworden ist. Darüber hinaus sei Hohmann auch bei Reparaturen an gemeindlichen Gebäuden und sanitären Einrichtungen sowie im Winterdienst tätig. Die ruhige und besonnene Art, die Hohmann ausstrahle, sei bei den Tätigkeiten die Zuverlässigkeit und Gelassenheit erfordern, von großem Vorteil, so das Gemeindeoberhaupt.

Hohe Kompetenz und immenses Fachwissen weise Josef Herr auf, der für die Abwassertechnik in der gesamten Marktgemeinde die Verantwortung trage, so Scheich. Dies werde nicht nur durch den Gemeindevorstand, sondern auch von den Ingenieurbüros geschätzt. Herr, der zunächst eine Ausbildung als Maschinenschlosser absolvierte und danach bis 1991 bei der Deutschen Bahn tätig war, wechselte 1991 zur Marktgemeinde Eiterfeld. Mit großem Engagement und Einsatzfreude sei er vor 25 Jahren in die Abwassertechnik eingestiegen und habe gezeigt wie erfolgreich man sich in ein neues Aufgabengebiet einarbeiten könne. Zahlreiche Baumaßnahmen habe Herr begleitet. Heute habe er neben 27 abwassertechnischen Bauwerken noch einen rund 120 km langen Kanal verantwortlich zu betreuen, so Scheich abschließend. Die Grüße und Glückwünsche des Personalrates an die beiden Jubilare übermittelte Uwe Wiedmer. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!