Ausbildungs-Workshop „Operieren von Schweineherzen“

Üben auf das Anlegen von Gefäßanastomosen

Foto: privat

Das Herz-Kreislauf-Zentrum (HKZ) in Rotenburg an der Fulda hatte Ende Mai 2024 einen innovativen Ausbildungs-Workshop für Assistenzärzte und Auszubildende zur Pflegefachkraft erfolgreich durchgeführt. Unter der Leitung von Dr. med. Mahmoud Diab, Chefarzt der Herzchirurgie, und drei Oberärzten konnten die Teilnehmer ihre chirurgischen Fähigkeiten beim Operieren von Schweineherzen verbessern.

Während des Workshops konzentrierten sich die Übungen auf das Anlegen von Gefäßanastomosen und das Einnähen von Herzklappen. Diese praxisnahen Trainingsmöglichkeiten ermöglichten den Teilnehmern, ihre Fertigkeiten unter realitätsnahen Bedingungen zu verbessern und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Die Veranstaltung wurde von den Teilnehmern durchweg positiv bewertet. Ein Assistenzarzt fasste es treffend zusammen: „Das Ziel eines jeden jungen Assistenzarztes ist es, zu lernen und seine Fähigkeiten immer mehr zu verbessern, um eines Tages ein hervorragender Facharzt oder Chirurg zu werden. Dies ist ein langer Weg, bei dem großes Engagement, Durchhaltevermögen und der Wille zu lernen gefragt sind.“

Bei der Veranstaltung zeigte sich schnell, wie wissbegierig, neugierig und engagiert die Assistenzärzte am HKZ Rotenburg sind. Vor dem Eingriff am menschlichen Herzen ist es entscheidend, entsprechende Fertigkeiten zunächst an geeigneten Schulungsobjekten zu trainieren. Dies ermöglicht den Ärzten, ihre Fähigkeiten zu schärfen und Erfahrungen zu sammeln, was letztlich die Qualität der Operationen erheblich steigert.

Die Assistenzärzte hatten die Gelegenheit, in die Rolle des Operateurs zu schlüpfen und in einem risikofreien Umfeld mutig zu sein. Dabei wurde nichts dem Zufall überlassen, denn jeder Teilnehmer wurde von einem erfahrenen Tutor begleitet, der assistierte, Tipps gab und, wenn nötig, auch korrigierend eingriff.

Einige der Teilnehmer führen bereits Trockenübungen an künstlichen Gefäßen zu Hause durch, um ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern. Dies zeigt ihr konkretes Ziel vor Augen und ihr Engagement, darauf hinzuarbeiten. Auch die Auszubildenden zur Pflegefachkraft konnten von der Veranstaltung profitieren und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Das HKZ Rotenburg plant, diese Workshops regelmäßig durchzuführen und in Zukunft auch Assistenzärzte in Weiterbildung aus anderen Kliniken der Herzchirurgie sowie der Kardiologie einzuladen. Solche Veranstaltungen bieten angehenden Kardiologen die Möglichkeit, ein besseres Verständnis für Herzstrukturen und OP-Techniken zu entwickeln. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Hier können Sie sich für den fuldainfo Newsletter anmelden. Dieser erscheint täglich und hält Sie über alles Wichtige, was passiert auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Auch ist es möglich, nur den Newsletter „Klartext mit Radtke“ zu bestellen.

Newsletter bestellen