Ab Montag Bauarbeiten auf der B27 zwischen Hünfeld-Nord und Burghaun

Fulda. Ab kommenden Montag wird mit den Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn auf der B27 zwischen der Anschlussstelle Hünfeld-Nord und Burghaun begonnen. Die Bundesstraße weist hier verschiedene Fahrbahnschäden auf, wie beispielsweise zahlreiche Risse, Verformungen, Spurrinnen und Asphaltausbrüche. Aus diesem Grund muss auf einer Länge von insgesamt rund 1,8 km die Fahrbahn erneuert werden. Hierfür wird die vorhandene schadhafte Fahrbahnbefestigung abgefräst und anschließend durch ein neues Asphaltpaket ersetzt. Ferner erfolgen zusätzliche Arbeiten im Bereich der Bankette und an den Entwässerungseinrichtungen. Zudem werden Bordsteine erneuert und Schutzplankenarbeiten ausgeführt. In diesem Zusammenhang erfolgt darüber hinaus die Erneuerung des vorhandenen Fahrbahnteilers im Ortseingangsbereich von Burghaun.

Während der Arbeiten auf der Bundesstraße kann der Verkehr in Fahrtrichtung Fulda auf einem Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt werden. Für die Fahrtrichtung Bad Hersfeld hingegen wird eine Vollsperrung notwendig. Die Verkehrsteilnehmer werden daher ab der Anschlussstelle Hünfeld/Nord über die parallel verlaufenden Gemeindestraßen „Steinbacher Straße“ und „Grubener Straße“ (ehemalige B 27 ) umgeleitet. Sofern die Bauarbeiten wie geplant verlaufen, wird die Baumaßnahme bis Ende Oktober 2014 abgeschlossen. Die Bundesrepublik Deutschland investiert ca. 0,750 Mio Euro in die Sanierung des Streckenabschnitts und somit auch in die Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verbesserung des Fahrkomforts. +++ fuldainfo

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden