Stadtverordnetenversammlung: OB Wingenfeld zog positive Gesamtbilanz von „Dein Sommer in Fulda“

Stephanie Rützel (CDU) folgt auf das Mandat von verstorbenen Detlef Jestädt

Nach aktuellem Stand planen die städtischen Gremien die Durchführung eines Weihnachtsmarktes. Dies gab der Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Dr. Heiko Wingenfeld, im Rahmen der gestrigen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung bekannt. Nach derzeitigem Planungsstand, der sich nach den Vorgaben der Hessischen Landesregierung vor dem Hintergrund der Pandemie orientiert, soll der Markt mit 66 Ständen betrieben werden.

Dr. Heiko Wingenfeld wurde in der konstituierenden Präsidiums- und Hauptausschusssitzung des Hessischen Städtetages Anfang September zu dessen Präsidenten und damit an die Spitze des Präsidiums gewählt (wir berichteten). Zuvor bekleidete er im Präsidium das Amt des 1. Vizepräsidenten. Dem Hessischen Städtetag gehören kreisfreie und kreisangehörige Städte und Gemeinden des Landes an. Mitglieder sind ebenfalls Sonderstatusstädte und somit auch Fulda. Die Erste Bürgerin der Stadt, Frau Stadtverordnetenvorsteherin Margarete Hartmann (CDU), sprach Oberbürgermeister Dr. Wingenfeld im Rahmen der gestrigen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung für deren Verordneten herzliche Glückwünsche aus.

Des Weiteren gedachte man gestern dem Ende August 2021 mit nur 59 Jahren nach langer Krankheit viel zu früh verstorbenen Stadtverordneten Detlef Jestädt. Jestädt gehörte seit 2007 der Fuldaer Stadtverordnetenversammlung an. Stadtverordnetenvorsteherin Margarete Hartmann lobte Jestädts Auffassung von Kommunalpolitik, die ihm selbst in den Jahren seiner Krankheit beständig Auftrag und Verpflichtung gewesen war. Für ihn wurde am Montagabend vonseiten Stadtverordnetenvorsteherin Hartmann Stephanie Rützel (CDU), die mit Jestädts Ausscheiden aus der Stadtverordnetenversammlung einen Listenplatz nach oben rückte und das Mandat annahm, herzlich willkommen geheißen. Stephanie Rützel wird sich im Schul-, Kultur- und Sportausschuss in der Stadtverordnetenversammlung Fulda für die Belange der Fuldaer Bürgerinnen und Bürger einbringen. Eine weitere Änderung ergab sich bei den Mitgliedern der Verbandsversammlung des Abwasserverbandes Fulda. Hier wurde Bernhard Farnung (Horas) als ehrenamtlicher Vertreter in die Verbandsversammlung berufen.

Des Weiteren haben die bisherige Stadtverordnetenfraktion der SPD und Volt ihre Zusammenarbeit im Fuldaer Stadtparlament verkündigt. Die neue Fraktionsgemeinschaft ist ab sofort unter dem Namen SPD/Volt zusammengefasst. Aus dem Zusammenschluss ergeben sich in den Ausschüssen keine Veränderungen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Fulda Dr. Heiko Wingenfeld hat im Rahmen der gestrigen Sitzung eine Gesamtbilanz des Innenstadt-Programms „Dein Sommer in Fulda“ gezogen. Nach dem OB habe sich das Konzept bewährt. Erstmalig schlug die Pianale unter ihrem neuen Namen „Pianale Piano Festival – Fulda beflügelt“ ihr Hauptquartier in Fulda auf und stieß damit auf Zustimmung sowohl bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als auch bei den Besucherinnen und Besuchern. Gut angenommen seien auch die Formate „Kultur.Findet.Stadt“, „Wein im Schlosshof – das Spätlesefest“ oder „Pausen, Höfe & Genüsse“. Oberbürgermeister Wingenfeld zeigte sich mit der Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing, dem Kulturamt der Stadt und dem Verein „Citymarketing“ sehr zufrieden.

Ferner bestimmten kleine Meinungsverschiedenheiten über das Thema Wohnpolitik die Sitzung. Hier verständigten sich die Regierungskoalition CDU, CWE und FDP sowie die SPD-Fraktion sowie die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen aufeinander, an dem Thema zum Wohle der Fuldaer Bürgerinnen und Bürger weiter dranzubleiben. +++ ja

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!