Mitgliederversammlung der Poppenhausener Christdemokraten

Poppenhausen (Wasserkuppe): Vor einigen Tagen hatten die Poppenhausener Christdemokraten zur Mitgliederversammlung geladen. Auf der Tagesordnung stand die Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten für die bevorstehende Kommunalwahl sowie die Vorstandswahl des Gemeindeverbandes. Die Vorsitzende konnte 45 CDU-Mitglieder und einige Gäste des Gemeindeverbandes im Gasthof „Zur Steinwand“ willkommen hießen. Ein besonderer Gruß galt dem Abgeordneten im Hessischen Landtag, dem CDU-Wahlkreisabgeordneten Markus Meysner sowie den Ehrenvorsitzenden Hans-Jörg Hauke und Bürgermeister Manfred Helfrich.

In ihrem Rechenschaftsbericht ging die Vorsitzende Elisabeth Laudenbach auf das vergangene Jahr ein. Die Traditionsveranstaltungen „Politischer Aschermittwoch“ und das „Familienfest der Christdemokraten“ waren wieder gut besucht und fördern die freundschaftliche Begegnung und den Austausch der Generationen. Die Mitgliederzahl im Gemeindeverband bewegt sich stabil bei etwa 100. Die Mandatsträger der CDU hätten sich bei der Weiterentwicklung der Gemeinde unterstützend eingebracht. Im Bericht des Fraktionsvorsitzenden Manfred Herget, kam die zielorientierte und gute Arbeit der CDU-Fraktion zum Ausdruck. Er lobte die vorbildliche Arbeit der Funktionsträger, allen voran auch die des Bürgermeisters Manfred Helfrich. Er dankte für das konstruktive Miteinander in der Fraktion. Ferner gab Manfred Herget bekannt, dass er mit Ende der Wahlperiode nach 27 Jahren Vorstandsarbeit aus dem Amt als Fraktionsvorsitzender ausscheide.

Bürgermeister und zugleich stellv. CDU-Vorsitzender Manfred Helfrich richtete ausführliche Grußworte an die Versammlung. Er berichtete von einem Jahr ohne Wahlen, jedoch mit vielen Entscheidungen für Poppenhausen. Er bemängelte die unzureichende Finanzausstattung der ländlich strukturierten Gemeinden, die ihre wachsenden und vielseitigen Aufgaben kaum noch erfüllen könnten. Dennoch sei es in der Gemeinde mit den 5 Ortsteilen in gewohnt pragmatischer Vorgehensweise gut vorangegangen. In gemeinsamer Kraftanstrengung sei es gelungen, sinnvoll und zukunftsorientiert zu investieren und Maßnahmen zu ergreifen, um die Gemeinde mit den Ortsteilen attraktiv und lebendig zu halten. Hier lasse es sich gut leben. Der Bürgermeister kündigte an, dass in nächster Zeit auch der Gemeinde Poppenhausen Flüchtlinge zugewiesen werden und zeigte sich zuversichtlich, dass die Bürgergemeinschaft bereit sei, diese bei ihrem Aufenthalt und der Integration zu unterstützen. Abschließend dankte er den Vorstandsmitgliedern, sowie den Mandats- und Funktionsträgern für ihre geleistete Arbeit und deren Unterstützung im vergangenen Jahr. Zum Wahlleiter für die anstehenden wurde Hans-Jörg Hauke bestimmt, der die Wahlgänge souverän und zügig durchführte. In dem Bericht des geschäftsführenden Vorstandes zum Vorschlag der Kommunalwahlliste stellte Elisabeth Laudenbach der Versammlung die Liste der Kandidaten/innen für die Gemeindevertretung und die der Ortsbeiräte vor.

Als Besonderheit wurde festgestellt, dass einige langjährige führende Mandatsträger nicht mehr zur Wahl stehen: Helmuth Sapper (Versitzender der Gemeindevertretung), Hans-Jörg Hauke (Erster Beigeordneter), Werner Krenzer (Beigeordneter) und Manfred Herget (Fraktionsvorsitzender). Durch deren Ausscheiden werde es einen Generationswechsel und Neuanfang geben. Hier sei es gelungen, neue lebenserfahrene Kandidaten und auch junge Bewerber zu finden, die sich zur Wahl stellen. Die anschließend durchgeführte geheime Wahl der Kandidatenliste für die Gemeindevertretung in Poppenhausen brachte ein einstimmiges Ergebnis. Dies war ein eindrucksvoller Beleg für eine ausgewogene und anerkannte Kandidatenauswahl unter Berücksichtigung aller Ortsteile. Erfreulich ist, dass auch zwei Frauen auf der Liste stehen. Für die Kreistagwahl wurden Hermann Müller und Torsten Schmitt als Kandidaten gemeldet. Anschließend stand die Jahreshauptversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Poppenhausen auf der Tagesordnung. Im Bericht des Kassierers legte Frank Unger einen geordneten Kassenbericht vor. Für die Kassenprüfer bestätigte Andreas Weber die ordnungsgemäße Kassenführung und stellte anschließend den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, dem einstimmig entsprochen wurde.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes gab es einstimmig folgende Ergebnisse:

Funktion Name
Vorsitzende Elisabeth Laudenbach
Stellvertretende  Vorsitzende Stefan Weber und Manfred Helfrich
Schriftführer Josef Bub
Kassenwart Frank Unger
Beisitzer Mehler, Klaus Bleuel, Andreas Heller, Joachim Leitschuh, Uwe Schleicher
Kassenprüfer Margot Hörl und Stefan Näder

Weiterhin wurden die Delegierten für den Kreisparteitag laut Liste gewählt.

Anschließend richtete Landtagsabgeordneter Markus Meysner Grußworte an die Versammlung. Er berichtete über die Herausforderungen mit der Flüchtlingsbewegung, die Verbesserung des kommunalen Finanzausgleichs und die allgemeine Lage im Landkreis. Die Verantwortlichen im Kreis Fulda hätten die Lage bisher gut bewältigt und Landrat Bernd Woide wolle, solange dies möglich sei, auf die Belegung der Gemeinschaftshäuser und der Kreissporthallen verzichten. Die prosperierende wirtschaftliche Lage und die stabilen Strukturen im Landkreis sei der kontinuierlichen Kommunalpolitik unter Führung der CDU zu verdanken, so der Abgeordnete. Darauf könne man zu Recht ein wenig stolz sein. Meysner lobte die Entwicklung der Gemeinde Poppenhausen, die im Landkreis Fulda ein positives Beispiel sei. Die Versammlungsteilnehmer waren sich einig, dass man guten Mutes in die Kommunalwahl gehen könne. Schließlich wolle man hier gerne auch in Zukunft die Verantwortung für die Sicherung der Lebensqualität für alle Generationen übernehmen. +++ fuldainfo

[sam id=”15″ codes=”true”]

Print Friendly, PDF & Email
Highland Whiskytasting mit Jörg Menzenbach
2. Oktober 2019 von 19:30 bis 22:30
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!