12. Rhöner Brennholz- und Energietag in Poppenhausen

Trotz wechselhaftem Wetter – Zufriedenheit bei Aussteller u. Veranstalter

Holz-Spalter im Einsatz.

Poppenhausen. Die Rhön-Gemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe) im Biosphärenreservat Rhön veranstaltete zu Beginn des bevorstehenden Frühlings zum 12. Mal den „Rhöner Brennholz-, Solar- und Wärmedämmtag. Dabei handelte es sich um ein von ca. 60 Veranstaltungs-Highlights im Jubiläumsjahr 25 Jahre Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. Auch der dauerhafte Nieselregen der ersten drei Stunden hielten die Besucher aus der Drei-Länder-Rhön nicht ab, sich auf der Regionalmesse zu informieren.

Zur Eröffnung der Fachmesse, die im und um das Von-Steinrück-Haus stattfand,konnte Bürgermeister Manfred Helfrich unter den Besuchern auch einige Ehrengäste willkommen heißen: Den Landtagsabgeordneten Markus Meysner, den Vorsitzenden des Kreistages Franz Rupprecht, den Leiter des Forstamtes Hofbieber Forstdirektor Adalbert Fischer, den Leiter der Verwaltungsstelle Biosphärenreservat Rhön Torsten Raab, den Vorsitzenden des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön Dr. Hubert Beier und den Vorsitzenden der Mittelstandsvereinigung Rhön Lothar Schreiber sowie mehrere Mandatsträger der gemeindlichen Gremien. Mit der Marktinitiative soll das Handwerk, der Handel und die Dienstleistung unterstützt werde, so der Bürgermeister, der sich freut, dass die Arbeitslosenquote in der Gemeinde Poppenhausen nur bei gut 2 % liege. Der Leiter des Forstamtes Hofbieber, Albert Fischer, hatte für die Besucher dieser Regionalschau eine kleine Überraschung parat, denn er reimte seinen Gruß: „Kommt nach Poppenhausen in der Rhön! Am Brennholz- und Solar-Tag ist es schön. Holz heizt sparsam und ist prima, CO2-neutral schont es das Klima, speichert auch als Dämmung Energie. Heizen mit Holz bereut man nie. Ob Pellets, Schnitzel oder Scheit, auch Öfen und Kessel stehen dort bereit und Fachleute informieren recht gescheit”.

Landrat Bernd Woide traf am Nachmittag auf dem Marktgelände ein und verschafftesich einen Überblick über das reichhaltige Angebot. Die Gastredner lobten in ihren Grußworten die Initiative des Rhöner Brennholztages und der weiteren Märkte und Initiativen in Poppenhausen zur Stärkung der Region Rhön. Mit der Ausrichtung der Regionalfachmesse wolle Poppenhausen zudem einen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Das heimische Holz als nachwachsender ökologischer Brennstoff ist nach wie vor eine interessante Alternative sowie auch eine sinnvolle Ergänzung zu den fossilen Brennstoffen. Auch wenn sich viele Verbraucher derzeit über niedrige Preise bei Heizöl und Erdgas freuen könnten, so werde dies vermutlich nur eine vorübergehende Entlastung sein, so der Bürgermeister, der für die Organisation und Ausrichtung der kleinen Regionalmesse zuständig ist. Durch die Auswirkungen der zügigen Energiewende ist in den vergangenen Jahren insbesondere der Preis für elektrische Energie immer teurer geworden. Beim Thema „Wirtschaftliches Heizen“ hat die Wärmedämmung eine besonders große Bedeutung und Nutzung der Solarenergie hat noch ein hohes Entwicklungspotential.

Als es am frühen Nachmittag aufklarte und die Sonne schien, erhöhte sich die Besucherfrequenz deutlich. Kompetente Referenten boten interessante Fachvorträge im Saal des Von-Steinrück-Hauses an, die jeweils gut besucht waren. Eine Tombola mit Sachpreisen rundete das Angebot der Regionalmesse ab. Am Ende des Tages zeigten sich Veranstaltung wie auch Aussteller trotz des wechselhaften Wetters zufrieden. Es wären vielversprechende Kontakte hergestellt worden, zahlreiche Termine für die Erstellung von Angeboten wurden verabredet und mehrere Geschäfte konnten vorbereitet werden. Die Poppenhausener Vereine (Freiwillige Feuerwehr, Musikverein Cäcilia und der Sängerchor Rhönlust) hatten die Versorgung der Gäste übernommen. – Allen tüchtigen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Markttages beigetragen haben, sei hiermit herzlich gedankt. Der Rhöner Brennholz-, Solar- und Wärmedämmtag findet künftig alle 2 Jahre statt, das nächste Mal in 2018.+++ fuldainfo | M.H.

Print Friendly, PDF & Email
Highland Whiskytasting mit Jörg Menzenbach
2. Oktober 2019 von 19:30 bis 22:30
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!