1. Bundesliga: Leverkusen unterliegt Bayern München

Frankfurt - Mainz 0:2

Fussball

Am 30. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Bayer 04 Leverkusen vor heimischer Kulisse gegen den FC Bayern München mit 2:4 verloren. Die Bayern versuchten von Beginn an das Geschehen zu kontrollieren, stellten aber fest, dass die Werkself gut mithielt und in der neunten Minute sogar in Führung ging: nach feinem Zuspiel von Julian Baumgartlinger spitzelte Lucas Alario den Ball an Manuel Neuer vorbei ins Tor. Die Münchener drängten sofort auf den Ausgleich, bissen sich aber an einer konzentrierten Abwehrleistung der Gastgeber lange die Zähne aus. In der 27. Minute unterlief der Elf von Peter Bosz jedoch ein fataler Ballverlust, den Kingsley Coman nach Pass von Leon Goretzka eiskalt zum Ausgleich nutzte. Leverkusen versuchte dann wieder mehr nach vorne, verlor seine defensive Stabilität dabei aber vollkommen: erst traf Leon Goretzka in der 42. Minute von der Sechzehnmeterkante ins rechte Eck und in der 45. Minute legte Serge Gnabry allein vor Luka s Hradecky das dritte Bayern-Tor nach. In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich die Werkself, machte sogar mehr fürs Spiel als der Rekordmeister. Dieser schlug in der 65. Minute aber dennoch gnadenlos zu und Robert Lewandowski entschied die Partie nach Müller-Flanke per Kopfball ins rechte Eck. Florian Wirtz konnte mit einem schönen Schlenzer in den linken Knick in Minute 89 noch verkürzen, mehr war am Ende aber nicht mehr drin. Mit dem Sieg marschiert Bayern München mit großen Schritten in Richtung nächste deutsche Meisterschaft, während Leverkusen auf Rang fünf hängen bleibt. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen in der 1. Liga: Düsseldorf – Hoffenheim 2:2, Frankfurt – Mainz 0:2, Leipzig – Paderborn 1:1.

1. Bundesliga: Dortmund bezwingt Hertha BSC

Am 30. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund das Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin mit 1:0 gewonnen. Die Borussen hatten von Beginn an viel Ballbesitz, konnten diesen aber kaum in echte Torgefahr ummünzen. Herthas gelegentliche Kontergelegenheiten brachten auch keine echte Gefährdung für den Kasten von Roman Bürki, sodass es tatsächlich ohne ernstzunehmende Torgelegenheit in die Pause ging. Die erste Riesenchance der Partie hatte der BVB in der 51. Minute: Jadon Sancho schob ein scharfes Zuspiel von Thorgan Hazard aber knapp neben den linken Pfosten ins Toraus. Nun kamen auch die Berliner zu ihrer ersten Tormöglichkeit: in der 56. Minute setzte Alexander Esswein seinen Schuss knapp links vorbei. In der 58. Spielminute war es dann passiert: nach Kopfballablage von Julian Brandt schob Emre Can den Ball von der Sechnzehner-Kante flach und platziert ins rechte Eck zur Dortmunder Führung. Die Berliner konnten darauf nicht mehr gefährl ich reagieren, stattdessen vergab der BVB mehrere gute Konter, wie Sancho in der 89. Minute aus kurzer Distanz. Es blieb also bei dem knappen Erfolg. Mit dem Sieg festigt Borussia Dortmund den zweiten Tabellenrang, Hertha bleibt auf Platz neun stecken. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!