1. Bundesliga: Fürth unterliegt Bayern München in Überzahl

Am sechsten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat die SpVgg Greuther Fürth zuhause gegen den FC Bayern München mit 1:3 verloren. Die Franken traten überraschend offensiv auf, wurden dafür aber in der zehnten Minute bestraft: am Ende eines Konters der Bayern legte Davies in den Rückraum zu Müller, der über den linken Innenpfosten die Führung erzielte. Davon ließ sich das Kleeblatt aber nicht entmutigen, die Grundhaltung blieb offensiv. Trotzdem trafen erneut die Gäste in der 31. Minute, als Kimmich vor dem Sechzehner von Sané bedient wurde und flach präzise in die rechte Ecke traf. Zur Pause lag der klare Favorit damit 2:0 vorne. In der 48. Minute schöpfte die Leitl-Elf aber nochmal Hoffnung, als Pavard Green auf dem Weg zum Tor von hinten umgrätschte und die Rote Karte sah. Dennoch fiel der nächste Treffer wieder für die Roten, als Griesbeck nach einem Freistoß unglücklich an den Ball kam und seinen eigenen Keeper tunnelte. Die Hausherren bewiesen ab er Moral und konnten in der 87. Minute verkürzen, als Itten nach Tillman-Flanke wuchtig links einköpfte. Das war`s dann aber auch. Bayern München bleibt Tabellenführer, Fürth Tabellenschlusslicht. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!