Zweiter tegut-teo kommt nach Rasdorf

Schnell stand fest: Rasdorf das passt!

So soll er aussehen: Der tegut-teo-Kleinstladen am Treffpunkt VIA REGIA in der Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf. Foto: tegut

Erst Anfang November hat tegut seinen teo-Markt in der Fuldaer Lindenstraße eröffnet – jetzt steht fest: die Nummer 2 steht bereits in den Startlöchern! Voraussichtlich im Februar 2021 eröffnet dieser in der Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf. Thomas Stäb, Leiter Vertrieb Convenience-Märkte freut sich sehr darüber, dass der “teo-Zug“ so schnell Fahrt aufnimmt: „Wir haben bei der Vorstellung des Marktes im November ja bereits angekündigt, sehr kurzfristig weitere Standorte im Großraum Fulda erschließen zu wollen. Mit der Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf sind wir uns sehr zügig einig geworden. Schon im ersten Gespräch haben wir unsere grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, den Standort zu prüfen, weil alles sehr vielversprechend klang.“

Schnell stand fest: Rasdorf das passt! Bei der Frage nach dem genauen Standort und der notwendigen Vorbereitung des Grundstücks hat die Gemeinde ihre Unterstützung zugesagt. Mit dem Treffpunkt VIA REGIA konnte schließlich der Wunschstandort realisiert und die Verhandlungen mit der Stark GbR über die Anpachtung der benötigten Fläche abgeschlossen werden. Seit Jahren arbeiten Petra und Ludwig Stark bereits intensiv am Thema Nahversorgung: Unter ihrer Regie hat sich die Nutzung ihres sehr geräumigen, zentral und verkehrstechnisch sehr günstig gelegenen Grundstücks in dieser Zeit von einer landwirtschaftlichen hin zu einer überwiegend gewerblichen Nutzung verlagert. So erfolgte unter anderem vor zehn Jahren der größere Umbau eines ehemaligen Stall- und Scheunengebäudes zum Treffpunkt VIA REGIA mit einem Fleischerei- und Bäckerfachgeschäft mit angegliedertem Bistro- und Cafébetrieb. Seit dieser Zeit ist die Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf zusammen mit der Stark GbR bestrebt, vor Ort das Angebot von Lebensmitteln und von Gegenständen des täglichen Bedarfs zu vervollständigen und vorhalten zu können.

Die Vorbereitungen für die notwendige gepflasterte Grundfläche des neuen teo-Marktes werden derzeit durch eine Rasdorfer Baufirma durchgeführt. Die Pflasterarbeiten selbst wird der gemeindliche Bauhof ausführen. Jürgen Hahn, Bürgermeister von Rasdorf freut sich sehr über den neuen Nachbarn ‚teo‘: „Mit dem Projekt ist es der Gemeinde und der Stark GbR gelungen, einen weiteren wichtigen Schritt zur Sicherung der Nahversorgung in der Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf zu gehen. Durch den Markt wird die bestehende Infrastruktur sehr gut ergänzen und damit auch die Attraktivität Rasdorfs steigern.“ Und Ludwig Stark ergänzt: „Vom ersten Moment an waren wir vom Konzept dieses neuen digitalen Kleinstladens vollauf begeistert und haben tegut eingeladen, sich auf unserem Grundstück niederzulassen. Die Stark GbR ist froh darüber, nun mit dem Konzept “tegut-teo” das Angebot vor Ort vervollständigen zu können.“ +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!