Zwei Tote nach Schüssen in der Innenstadt von Wiesbaden

Weitere Personen scheinen, Stand jetzt, nicht beteiligt gewesen zu sein

Bei einer Schießerei in Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden sind in der Nacht zu Montag zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde verletzt. Bislang geht die Polizei von einem Streit innerhalb der Familie aus. Nach dem Eingang entsprechender Notrufe stellten Einsatzbeamte vor Ort zwei auf der Straße liegende, verletzte Personen fest. Verständigte Rettungskräfte begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen; die Frau, 49 Jahre, und der Mann, 56 Jahre, verstarben jedoch noch vor Ort. Im weiteren Verlauf wurde noch eine weitere beteiligte, verletzte Frau, 48 Jahre, festgestellt. Diese wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) sowie Spezialisten der Spurensicherung sind vor Ort. Die Verletzungen wurden durch eine Schusswaffe verursacht. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kann ein familiärer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden. Die tödlich verletzten Personen sind Eheleute, die verletzte Frau die Schwester der Getöteten. Weitere Personen scheinen, Stand jetzt, nicht beteiligt gewesen zu sein. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden