Wingenfeld als Bezirksvorsitzender der CDU-Osthessen wiedergewählt

Europaabgeordneter Simon fand klare Worte zur Lage in der Europäischen Union

Foto: privat

Die CDU Osthessen hat am Freitag Dr. Heiko Wingenfeld mit 98 Prozent als ihren Vorsitzenden wiedergewählt. Die breite Unterstützung seiner Parteikollegen spiegelt das Vertrauen in seine Führungsqualitäten und sein Engagement für die Region wider. „Es macht mir Spaß, mich für unsere Union einzusetzen, da wir zusammen viel bewegen können. Im Bezirk haben wir unter anderem mehrere Erklärungen beschlossen, die teils bundesweit diskutiert wurden, wie zum Beispiel die Lauterbacher Erklärung zur Vorsitzendenwahl“, erklärte Wingenfeld in seiner Rede. „Es gibt auch weiterhin viel zu tun, gerade mit Blick auf das Chaos in Berlin. Den Menschen im Ländlichen Raum muss die Gewissheit gegeben werden, dass sie nicht abgehängt werden, egal ob bei Verkehr, Bandbreite, medizinischer Versorgung, Migrationsfragen oder anderem. Ansonsten ist das ein Nährboden, aus dem Populismus seine Kraft ziehen kann.“

Ein besonderes Highlight des Abends war der Vortrag des Europaabgeordneten Sven Simon. In seiner leidenschaftlichen Rede ging Simon auf verschiedene Schlüsselaspekte der europäischen Politik ein. Insbesondere lenkte er den Fokus auf die Bereiche Energie, Wirtschaft, Lebensmittel und Landwirtschaft sowie die Notwendigkeit des Abbaus von Regulierungen. Simon prangerte in deutlichen Worten die ideologiegesteuerte Politik von Linken und Grünen an und betonte die Notwendigkeit eines respektvollen Dialogs über Parteigrenzen hinweg. Besondere Aufmerksamkeit schenkte Simon der Situation der Landwirte. Er betonte die Bedeutung ihrer Arbeit und mahnte eine respektvolle Wertschätzung an. „Manchmal braucht man einen Arzt, manchmal einen Handwerker, aber dreimal am Tag einen Landwirt“, sagte Simon in einem eindringlichen Appell für eine bessere Anerkennung der Landwirtschaft und ihrer Bedeutung für die Gesellschaft.

Neben Dr. Wingenfeld wurden Alexandra Weirich, Tamara Pfaff, Michael Reul und Gunther Sachs als stellvertretende Bezirksvorsitzende gewählt. Schriftführer bleibt Dietmar Krist, Mitgliederbeauftragter Peter Ceming. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Sibilla Deckenbach, Ralph Habener, Uwe Häuser, Julia-Isabell Henke, Vanessa Hinterschuster, Kristin-Marie Reinhardt, Teresa Neumann, Achim Seipel, Anna Lena Günther, Matthias Kübel, Walter Glänzer und Tobias Weisbecker. Darüber hinaus nominierten die Delegierten Sven Simon und Michael Gahler sowie Alexander Reinsch, Lukas Kaufmann, Srita Heide, Vanessa Hinterschuster, Dr. Monika Wiegelmann und Marco Reuter einstimmig für die Landesliste der CDU Hessen zur Europawahl 2024. „Ich freue mich, dass unser Vorstand nicht nur die komplette Fläche unseres Bezirks abdeckt, sondern dass wir alle Altersstufen und vor allem bei den Stellvertretern und Beisitzern auch 50 Prozent Frauen für die Vorstandsarbeit gewinnen konnten. Das wird sicherstellen, dass wir auch in Zukunft im Bezirk alle Interessenslagen abdecken und unsere überaus erfolgreiche Arbeit weiterführen können“, freut sich Dr. Wingenfeld zum Ende der Versammlung. +++ pm