Wiebke Knell wird Spitzenkandidatin der FDP

Wiebke Knell (FDP). Foto: privat

Der Bezirksparteitag der FDP Nord-/Osthessen hat Wiebke Knell aus dem Schwalm-Eder-Kreis, Wahlkreis 8, zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im kommenden Herbst gewählt. Knell vertritt den Bezirk seit 2017 im Landtag, seit 2019 ist sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für die Bereiche Umwelt, Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Tourismus und ländlicher Raum.

In ihrer Bewerbungsrede warf die Landtagsabgeordnete der Landesregierung Untätigkeit hinsichtlich der Entwicklung des ländlichen Raumes vor: „Schwarz-Grün scheint taubstumm, wenn um die Themen der ländlichen Regionen von Hessen geht. Taub, wenn es darum geht, die Probleme anzuhören, stumm, wenn es darum geht, das Wort für Nord- und Osthessen zu ergreifen. Die Lebensrealität und die Bedürfnisse der Bevölkerung in den ländlich geprägten Regionen scheint in Wiesbaden ignoriert zu werden. Die Landstraßen sind größtenteils in einem schlechten Zustand, das ÖPNV-Konzept der Landesregierung für den Ländlichen Raum heißt Bürgerbus, viele Berufsschulklassen unserer Region sind aufgrund strikter Mindestklassengrößen gefährdet. So darf es nicht weitergehen!“ Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land, das ist wofür die FDP im Landtag kämpfen möchte. Knell verurteilt auch das fortschreitende Beschneiden der Eigentumsrechte durch ideologische Ansichten, wenn es um Jagd, Forst, Landwirtschaft und Naturschutz geht.

Auf Platz 2 wurde Max Grotepaß (WK 10 Rotenburg), auf Platz 3 Bastian Belz (WK 6 Waldeck-Frankenberg) und auf Platz 4 Jana Bukacz (WK 1 Landkreis Kassel) gewählt. Auf den weiteren Plätzen folgen: Mario Klotzsche (WK 1 Fulda), Bernd Böhle (WK 11 Hersfeld), Dr. Ralf-Urs Giesen (WK 7 Schwalm-Eder), Friederike Becker (WK 5 Waldeck-Frankenberg), Michael Göbel (WK 9 Eschwege-Witzenhausen), Tobias Müller (WK 2 Fulda) und Marcel Jost (WK 2 Landkreis Kassel). Bezirksvorsitzender Dieter Schütz erklärte am Ende des Parteitages: „Ich freue mich bereits jetzt auf das nächste Jahr, wir haben ein wirklich fähiges und motiviertes Team für den Wahlkampf. Mit Wiebke Knell als Spitzenkandidatin und den anderen Kandidatinnen und Kandidaten sind wir hervorragend aufgestellt!“ +++ pm

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden