Umsatz im Bauhauptgewerbe gestiegen

Dagegen sanken die Umsätze im Hochbau

Hausbau

Wiesbaden. Im Mai 2018 sind die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 1,9 Prozent höher gewesen als im Mai 2017. Zugleich waren im Bauhauptgewerbe 2,4 Prozent mehr Beschäftige tätig als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Im Tiefbau stiegen die Umsätze im Mai 2018 um 7,3 Prozent. Dagegen sanken die Umsätze im Hochbau im Vorjahresvergleich um 0,7 Prozent. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes nahmen die Umsätze beim Bau von Straßen und Bahnverkehrsstrecken mit +9,0 Prozent sowie im Rohrleitungstiefbau, Brunnenbau und Kläranlagenbau mit +6,4 Prozent am stärksten zu. Umsatzrückgänge gab es insbesondere im Gewerk Zimmerei und Ingenieurholzbau (-1,8 Prozent gegenüber Mai 2017). Im Vergleich zu den ersten fünf Monaten 2017 stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe in den ersten fünf Monaten 2018 um 5,3 Prozent, so die Statistiker weiter. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,6 Prozent. +++

Print Friendly, PDF & Email
Teeling Pot Still Release Germany
Donnerstag, 18. Juli 2019 von 18:00 bis 22:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Entdecke die
Calciumpower
in Dir.
DER SCHATZ DER RHÖN.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!