Stolz besuchte Kita-Neubau der „Haubergwichtel“ in Schlüchtern-Grundhel

Holzpferd als neue Spielattraktion

Das Pferd ohne Namen mit (von links): Ortsvorsteher Ernst-Karl Kohlhepp, der angehenden Erzieherin Ina Larbig, Landrat Thorsten Stolz und Kita-Leiterin Kirstin Bode.

Noch hat das hellbraune Pferdchen keinen Namen. „Das soll sich aber bald ändern, den Kindern wird da sicherlich ein schöner Name einfallen“, sagt Kirstin Bode, Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte „Haubergwichtel“ in Schlüchtern-Grundhelm im Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz und Ortsvorsteher Karl-Ernst Kohlhepp.

Das hölzerne Pferd ist die neue Spielattraktion der Kita. Landrat Thorsten Stolz hatte bei der Einweihung der Kita im vergangenen Herbst nach Plänen für das Außengelände gefragt und erfüllt nun den Wunsch nach einem  Holzpferd für die Kinder, das er als Einweihungsgeschenk zusagte.  „Das Pferd passt wunderbar hierher, mit Blick auf Wiesen, Äcker und Wald und wird sicherlich nach der endgültigen Fertigstellung des Außengeländes einen schönen Platz finden, damit die Kinder darauf reiten können“, sagte der Landrat. „Kindertagesstätten sind für unsere Kinder wichtige Orte des Lernens und der Interaktion mit anderen Kindern. Die Umwelt erkunden und ganz viel ausprobieren gehören zum Kitaalltag dazu, dazu möchte der Main-Kinzig-Kreis mit dem Holzpferd einen kleinen Beitrag leisten“, erklärte Thorsten Stolz. „Die Kinder freuen sich sehr über das Pferd“, sagte Kirstin Bode. Ortsvorsteher Kohlhepp zeigte sich erfreut darüber, dass die Kita an ihrem neuem Standort ideale Bedingungen vorfindet und den Gundhelmern eine gefragte Kinderbetreuung im Ort zur Verfügung steht.

Landrat Stolz lobte das Engagement und die Entscheidung, am Ortsrand von Gundhelm in der Nähe des Sportplatzes den Neubau zu realisieren: „Eine Kindertagesstätte ist für einen Ort immer ein wichtiger Standortfaktor, denn wo junge Familien eine wohnortnahe Kinderbetreuung vorfinden, werden sie sich gerne niederlassen.“ Der Neubau bietet Platz für 25 Kinder in einer Gruppe.  Neben einem großen Raum für die Kinder, Kreativräumen zum Werkeln und einem Ruheraum gibt es im Außenbereich eine größere Spielfläche. Dort soll das Holzpferd aufgebaut werden. +++ pm

Coronadaten

Da am Wochenende nur noch wenige Gesundheitsämter und Landesbehörden Daten an das RKI übermitteln, werden keine Daten am RKI eingelesen, sodass es bei den absoluten Fallzahlen keine Veränderung zum Vortag gibt. Die Änderung der 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag beruht lediglich auf einer Änderung des Bezugszeitraums (jeweils 7 Tage vor dem Tag der Berichterstattung).

Letzte Aktualisierung: 08.08.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
482,9 ↓1077
Vogelsberg614,2 →648
Hersfeld
551,1 →663
Main-Kinzig359,0 →1514

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook