Schotten Rudingshain: Fachwerkhaus in Ortskern geriet in Brand

Großbrand im Schottener Ortsteil Rudingshain: In einem älteren, ortstypischen Fachwerkhaus mit Scheunenanbau war ein Brand ausgebrochen und hatte sich rasch ausgeweitet, so dass kurz darauf bereits dichter Rauch und Flammen aus dem Dach schlugen. Nachbarn hatten den Brand bemerkt, die Feuerwehr verständigt und den Bewohner gewarnt, der sich daraufhin unverletzt ins Freie retten konnte.

Die Feuerwehr rückte mit einem rund 80 Kräfte umfassenden Großaufgebot an, um gegen das Feuer vorzugehen. Zunächst konnte man noch einen ersten Innenangriff durchführen, doch dies war schnell nicht mehr möglich, so dass die Feuerwehr sich zu einem massiven Löschangriff von außen entschloss. Einstürzende Zwischendecken sowie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach sorgten für weitere Gefahren, weshalb ein besonders vorsichtiges Vorgehen vonnöten war.

Es gelang den Kräften schließlich, den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen der Flammen auf den Scheunenanbau zu verhindern; das Haus wurde jedoch weitgehend zerstört und ist unbewohnbar. Es entstand Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Die Brandursache ist noch unklar. Entsprechende Ermittlungen wurden bereits eingeleitet. +++

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden