Schloss Bieberstein ab Sommer 2024 auch für Tagesschüler

Hermann-Lietz-Schule bekennt sich zur Region

Foto: Archiv/privat

Weithin sichtbar auf einer Bergkuppe gelegen, ist Schloss Bieberstein in der Hessischen Rhön eine Landmarke. Die in der Gemeinde Hofbieber ansässige Hermann-Lietz-Schule hat als Internat weit über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf. Gleichwohl stammen die Schüler bislang fast ausnahmslos von außerhalb. Das soll sich zu Beginn des nächsten Schuljahres ändern.

„Immer wieder sind wir von Eltern aus dem heimischen Raum gefragt worden, ob wir nicht auch Schüler, die zuhause wohnen, aufnehmen könnten“, berichtet Internats- und Schulleiter Burkhard Werner. „Diesen Wunsch wollen wir ab dem kommenden Sommer erfüllen: Mit Beginn des Schuljahres 2024/25 steht unsere Internatsschule erstmals auch heimischen Schülerinnen und Schülern als Ganztagsschule offen.“ Bisher kommen die Internatsschüler der angesehenen Bildungseinrichtung aus ganz Deutschland und teilweise sogar aus dem Ausland.

Auf Beschluss der Schulgremien soll zukünftig ergänzend zu den Internatsschülern auch eine begrenzte Zahl von Jungen und Mädchen aus dem heimischen Raum in die Internatsklassen integriert werden. So kommen die Tageschüler aus dem heimischen Raum in den Genuss des kompletten schulischen Angebots.

Kopf, Herz und Hand

Die vor fast genau 120 Jahren (1904) von dem Reformpädagogen Dr. Hermann Lietz gegründete Schule beherbergt im Verbund der vier Lietz-Schulen die gymnasiale Oberstufe, also die Klassen 10 bis 13. In kleinen Gruppen werden die Schülerinnen und Schüler einfühlsam zum staatlich anerkannten Abitur geführt. Die Schule steht für einen ganzheitlichen pädagogischen Ansatz mit einer ausbalancierten Kombination von Wissensvermittlung und handwerklich-praktischen Tätigkeiten. Fester Bestandteil des Stundenplans sind kreative handwerkliche Angebote, sogenannte „Gilden“. Weitere Highlights des Biebersteiner Oberstufen-Angebots sind der Leistungskurs Sport sowie der Leistungskurs Wirtschaftswissenschaften, der gezielt auf ein Studium der Volks- und Betriebswirtschaft vorbereitet.

„Nahezu jeder in der Region kennt Schloss Bieberstein – in der Regel jedoch nur von weitem“, sagt Burkhard Werner. Bei aller Bekanntheit seien die Kontakte zur Bevölkerung der umliegenden Gemeinden bislang eher begrenzt. „Mit unserem Tagesschul-Angebot möchten wir uns bewusst öffnen und freuen uns auf neue Impulse aus der Bevölkerung. Schließlich gibt es uns hier bereits seit 120 Jahren und wir fühlen uns als Teil der Region.“

Eltern mit Kindern im entsprechenden Alter können sich am 9. Dezember 2023 zwischen 8:27 und 16:32 Uhr direkt vor Ort auf Schloss Bieberstein ausführlich über das Tagesschul-Angebot informieren und die Räumlichkeiten in Augenschein nehmen. Die Zahl der zu vergebenden Plätze ist begrenzt. Auch wenn ein Schulgeld erhoben werden muss, wird mit einer regen Nachfrage gerechnet. +++ pm